Durchwahl Erbrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Verwandtschaftsgrad

Stand: 05.09.2016

Der Verwandtschaftsgrad hat für verschiedene Rechtsgebiete Bedeutung.

Er entscheidet z.B. über das Eheverbot, die Erbfolge, die Unterhaltspflicht und die Höhe der Erbschaftssteuer. Die Verwandtschaft wird in 4 Grade eingeteilt. Verwandte 1. Grades sind die Kinder des Erblassers, Verwandte 2. Grades sind die Eltern des Erblassers und deren Abkömmlinge, Verwandte 3. Grades die Großeltern des Erblassers und deren Abkömmlinge, Verwandte 4. Grades die Urgroßeltern des Erblassers und deren Abkömmlinge. Der Verwandtschaftsgrad entscheidet darüber, wer vorrangig vor den übrigen Verwandten als Erbe berufen ist, wenn keine letztwillige Verfügung vorliegt. Gem. § 1307 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) darf eine Ehe nicht zwischen Verwandten in gerader Linie und halb- bzw. vollblütigen Geschwistern geschlossen werden. Verwandte in gerader Linie sind einander gem. § 1601 BGB zu Unterhalt verpflichtet, d.h. die Eltern gegenüber den Kindern und umgekehrt, nicht aber die Geschwister untereinander.  Die Freibeträge im Erbschafts- und Schenkungssteuerrecht sind umso höher je näher der Verwandtschaftsgrad zum Erblasser ist, die Erbschafts- und Schenkungssteuer um so geringer.

Fragen zum Verwandtschaftsgrad beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline.

Wie hilft der Telefon-Anwalt?

1. Fakten sammeln
Unsere erfahrenen Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen verschaffen sich zunächst einen Überblick über den Sachverhalt. Dazu werden Sie Ihnen möglicherweise folgende Fragen stellen:
  • In welchem Verwandtschaftsverhältnis stehen Sie zum Erblasser?
  • Gibt es ein Testament oder einen Erbvertrag?
2. Tatbeständen zuordnen
Anhand des eben geklärten Sachverhalts werden die Telefonanwälte Ihr Anliegen einem Problemkreis zuordnen können. Dabei kommen die Berater unter anderem zu folgendem Ergebnis:

Der Telefonanwalt ermittelt Ihre Rangfolge innerhalb der gesetzlichen Erbordnungen.

3. Rechtspositionen ableiten
In dieser Phase des Gesprächs werden Ihre ganz individuellen Rechte bestimmt. Jetzt kann Ihnen der Telefonanwalt genau sagen, was Ihnen zusteht und auf was Sie bestehen können. Dabei treffen die Berater auch ganz konkrete Aussagen wie zum Beispiel:

Ihr Verwandtschaftsgrad (1. Grades) im Verhältnis zum Erblasser führt dazu , dass Sie bei der Erbfolge in jedem Fall berücksichtigt werden müssen.

4. Handlungsoptionen aufzeigen
Zum Abschluss des Gesprächs klärt der Telefonanwalt mit Ihnen, welche weiteren Schritte für Sie im konkreten Fall sinnvoll und notwendig sind. Mögliche Empfehlungen können sein:

Falls Sie durch Testament oder Erbvertrag enterbt sind, steht Ihnen jedenfalls ein Pflichtteils- und Pflichtteilsergänzungsanspruch zu. Insoweit können Sie von den Erben Auskunft verlangen.

Maßgebliche Urteile

Ist aufgrund einer in Deutschland nicht zulässigen Ei- oder Embryonenspende die Frau, die das Kind zur Welt bringt, nicht die genetische Mutter, so ist trotzdem die gebärende Frau rechtlich die Mutter (OLG Stuttgart, NJW-RR 2012/389).


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Verwandtschaftsgrad
Nicht angeforderter Onlinevertrag durch Öffnen des Postfaches seine Gültigkeit erlangt haben soll
Telefon- und Internetprovider leitet Mahnverfahren wegen Nichtzahlung ein
Mutter zieht gegen den Willen des Vaters mit dem gemeinsamen Kind ins Ausland - Umfang und Kosten des Umgangsrechts

Interessante Beiträge zu Verwandtschaftsgrad

Die Benutzung eines Schlittens bedarf keiner Gebrauchsanleitung
Kollision eines Snowboardfahrers mit einer Skifahrerin
Bereitschaftspolizist muss länger arbeiten
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.614 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.01.2017
Immer wenn ich anrufe werde ich sehr schnell und Kompetent beraten.Vielen Dank dafür

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-268
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Erbrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Erbrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Abkömmlinge | Alleinerbe | Angehörige | Erben | Erbfolge | Erblasser | ersten Grades | Geschwister | Haupterbe | Nacherbe | Verwandte | Halbbruder

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-268
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Erbrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen