Durchwahl Erbrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Testamentsvollstreckung

Stand: 27.05.2016

Die Testamentsvollstreckung ist in den §§ 2197 - 2228 BGB geregelt.

Vor Einrichtung der Testamentsvollstreckung sollte sich der Erblasser beraten lassen. Es gibt Fälle in denen sie sinnvoll ist, wie z.B.: bei großen Nachlässen, bei minderjährigen oder behinderten Erben, bei einer Stiftungserrichtung von Todes wegen, zur Fortsetzung der unternehmerischen Ziele, bei Unternehmen, die Bestandteil des Nachlasses sind. Sinn der Testamentsvollstreckung ist es, den im Testament niedergelegten Willen des Erblassers auszuführen (§ 2203 BGB), mit der Folge, dass die Erben nicht selbständig über den Nachlass verfügen können. Der Testamentsvollstrecker verwaltet den Nachlass (§ 2205 Satz 1 BGB), ist berechtigt Nachlassgegenstände in Besitz zu nehmen und über diese zu verfügen (§ 2205 Satz 2 BGB). Bei einer Dauervollstreckung nach § 2209 Satz 1 BGB ist grundsätzlich die Frist des § 2210 Satz 1 BGB zu beachten. Danach wird die Dauervollstreckung unwirksam, wenn seit dem Erbfall 30 Jahre vergangen sind. Ausnahmsweise kann der Erblasser anordnen, dass die Verwaltung bis zum Tode des Erben oder des Testamentsvollstreckers oder bis zum Eintritt eines anderen Ereignisses fortdauern soll (§ 2210 Satz 2 BGB). Die zuletzt erwähnte Verlängerung ist nicht auf juristische Personen anzuwenden (§§ 2210 Satz 3, 2163 II BGB).

Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich vertrauensvoll an die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Testamentsvollstreckung
Haftungsrisiko bei Ratschlägen im Internet?
Mündliche Vereinbarungen über die Erbfolge
Erbfolge und die Berechnung des Zugewinnausgleichs
Wer von den Hinterbliebenen hat die Kosten der Grabpflege zu tragen?

Interessante Beiträge zu Testamentsvollstreckung
Nachlassermittlung eines Testamentsvollstreckers
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.823 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 23.03.2017
Ruhige klare Antworten des RA Böckhaus, so wurde die erste Aufregung genommen. Vielen Dank

   | Stand: 22.03.2017
Beratung war kompetent und genau. Danke!

   | Stand: 22.03.2017
Sehr gute Beratung,auf den Punkt..

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-287
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Erbrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Erbrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Eigenhändig | Notarielles Testament | Testament ändern | Testamenterstellung | Testamentformulare | Testamentsänderung | Testamentsentwurf | Testamentseröffnung | Testamentsvertrag | Testamentsverwalter | Testamentsvollstrecker | Testamentsvordrucke | Testierfähigkeit | Verwahrung | Wiederverheiratungsklausel

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-287
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Erbrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen