Durchwahl Erbrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Privattestament

Stand: 19.08.2015

Beim privaten Testament sind Formvorschriften zu beachten.

Das Testament muss von Anfang bis Ende von Hand geschrieben werden. Es muss eigenhändig geschrieben und unterschrieben werden. Papierart und Schreibgerät sind dagegen frei wählbar. Das Testament ist grds. mit Vor- und Familiennamen zu unterschreiben. Besteht das Testament aus mehreren Blättern, so sollte jedes Blatt unterschrieben und durchnummeriert werden, um so Manipulationen möglichst auszuschließen. Das Testament sollte mit Ortsbezeichnung und Datum zu versehen werden. Grund: Ansonsten können Schwierigkeiten der Gültigkeit entstehen, weil grds. das letzte errichtete Testament zählt. Der Aufbewahrungsort des Testaments sollte vorsorglich mehreren Personen genannt werden, damit nach Ihrem Tod Fälschungen o.ä. ausgeschlossen werden. Am sichersten ist die Aufbewahrung beim Nachlassgericht. Die Nachlassgerichte sind Abteilungen beim Amtsgericht. Dort können Sie ohne Termin vormittags ihr Testament hinterlegen. Im Todesfall wird es dann automatisch eröffnet.

Benötigen Sie weitere Informationen zum Privattestament, Konsultieren sie Unsere Kooperationsanwälte, die Ihnen gerne Auskunft geben.

Wie hilft der Telefon-Anwalt?

1. Fakten sammeln
Unsere erfahrenen Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen verschaffen sich zunächst einen Überblick über den Sachverhalt. Dazu werden Sie Ihnen möglicherweise folgende Fragen stellen:

Hat der Erblasser das Testament selbst, d. h. eigenhändig mit der Hand geschrieben? ist die Unterschrift ausreichend identifizierbar und dem Erblasser zuzuordnen?

2. Tatbeständen zuordnen
Anhand des eben geklärten Sachverhalts werden die Telefonanwälte Ihr Anliegen einem Problemkreis zuordnen können. Dabei kommen die Berater unter anderem zu folgendem Ergebnis:

Ist das Testament eigenhändig handschriftlich geschrieben und mit Unterschrift versehen ist das Testament wirksam.

3. Rechtspositionen ableiten
In dieser Phase des Gesprächs werden Ihre ganz individuellen Rechte bestimmt. Jetzt kann Ihnen der Telefonanwalt genau sagen, was Ihnen zusteht und auf was Sie bestehen können. Dabei treffen die Berater auch ganz konkrete Aussagen wie zum Beispiel:

Die im Testament verfügte Erbfolge tritt ein. Zu berücksichtigen sind jedoch gegebenenfalls Pflichtteils- und Pflichtteilsergänzungsansprüche dazu berechtigter Personen, wie zum Beispiel enterbten Abkömmlingen.

4. Handlungsoptionen aufzeigen
Zum Abschluss des Gesprächs klärt der Telefonanwalt mit Ihnen, welche weiteren Schritte für Sie im konkreten Fall sinnvoll und notwendig sind. Mögliche Empfehlungen können sein:

Die im Testament genannten Erben sollten prüfen, ob der Nachlass werthaltig ist und dann einen ERbschein beantragen.

Maßgebliche Urteile

Einen Kombination des Textes mit Pfeildiagrammen führt auch dann zur Unwirksamkeit des Testamentes, wenn der übrige Text handschriftlich und eigenhändig verfasst ist (OLG Frankfurt, ZEV 2013/334).


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Privattestament
Erbschaft zugunsten der Enkel
Allein die Neffen im Testament begünstigt
Berechnung des Ausgleichs in Erbschaftsangelegenheit
Formulierung im Testament
Erbe - besteht ein Anspruch auf einen Pflichtteil?
Gegenseitige Einsetzung der Ehegatten im Testament - Welche Auswirkungen hat dies auf den Pflichtteil der Kinder?
Pflichtteilsansprüche bei Erbfällen hinsichtlich der Mutter und des Vaters

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.731 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.02.2017
Herr Heiko Hadjian, vielen Dank für die überaus kompetente Beratung und Hilfe. Nur zu empfehlen wenn es um Mietrecht geht. Werde bei Bedarf auch wieder drauf zurückgreifen.

   | Stand: 22.02.2017
Danke an RA Krüger für die Info und Hilfe !

   | Stand: 22.02.2017
Kein langatmiges "Provisionsgespräch", sondern gute Informationen und hilfreiche Tipps zu Rechtsfragen!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-817
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Erbrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Erbrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Alleintestament | Behindertentestament | Berliner Testament | Ehegattentestament | Ehepartnertestament | Erbeinsetzung | gemeinschaftliches Testament | Letzter Wille | Letztwillige Verfügung | Nottestament | Testament | testamentsfähig | Testierfähigkeit | Vorsorgetestament | Anerkennung Nottestament

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-817
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Erbrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen