Durchwahl Erbrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Nachlassverwalter

Stand: 27.05.2016

Die Nachlassverwaltung ist in den §§ 1981 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) geregelt.

Sie kann vom Nachlassgericht auf Antrag des Erben oder eines Nachlassgläubigers angeordnet werden, letzteres dann, wenn die Besorgnis besteht, dass der Erbe durch sein Verhalten oder seine Vermögenslage die Befriedigung der Nachlassgläubiger gefährdet. Das Nachlassgericht kann die Anordnung der Nachlassverwaltung ablehnen, wenn die Erbmasse nicht ausreicht, um die Kosten der Nachlassverwaltung zu decken. Ordnet das Nachlassgericht die Nachlassverwaltung an, setzt es einen Nachlassverwalter ein. Der Erbe darf den Nachlass nicht mehr verwalten, sondern die Verwaltung erfolgt ausschließlich durch den Nachlassverwalter. Der Nachlassverwalter hat die Aufgabe, den Nachlass zu verwalten und die Nachlassgläubiger aus dem Nachlass zu befriedigen. Erst wenn alle bekannten Nachlassverbindlichkeiten befriedigt sind. darf der Nachlassverwalter den restlichen Nachlass an den Erben herausgeben. Das Amt des Nachlassverwalters endet entweder, wenn alle Nachlassverbindlichkeiten bedient wurden und der Nachlass an den Erben herausgegeben wurde oder bei Dürftigkeit des Nachlasses von Gesetzes wegen, sobald das Nachlassinsolvenzverfahren eröffnet ist.

Fragen zum Nachlassverwalter beantworten die im Erbrecht tätigen Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Nachlassverwalter
Langjähriger Lebensgefährte verweigert nach Tod der Partnerin Beteiligung an der Wohnungsauflösung
Forderung nach Eingangsbestätigung für einen noch nicht zugestellten Scheck
Erbschaftsanteil abzüglich Nachlassverwalterkosten

Interessante Beiträge zu Nachlassverwalter

Fachklinik muss von Fachärzten geführt werden
Keine Gewerbezulassung für Strohfrau
Ein Fitnessstudio ist keine Mietwohnung
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.240 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

   | Stand: 20.09.2016
Alles Gut gelaufen! Gerner wieder !

   | Stand: 19.09.2016
Frau RA`in Leineweber hat meine Fragestellung kompetent und umfassend beantwortet.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-212
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Erbrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Erbrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Erbenermittler | Erbenermittlung | Erbmediation | Erbrecht Anwalt | Erbschaftsklage | Erbschein | Hinterlassungsschein | Nachlassgericht | Nachlasspfleger | Nachlasspflegschaft | Nachlassverzeichnis | Vererben

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-212
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Erbrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen