Durchwahl Erbrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Immobilienübertragung

Stand: 30.10.2013

Oft wird eine Immobilie bereits zu Lebzeiten auf eines der Kinder, den Ehegatten oder eine andere Person übertragen, entweder durch Schenkung oder im Wege vorweggenommener Erbfolge.

Auch im Falle einer Scheidung spielt die Immobilienübertragung oft eine Rolle, meist dann, wenn ein Ehegatte seinen Miteigentumsanteil an einem gemeinsamen Haus oder einer Wohnung auf einen anderen Ehegatten überträgt.

In jedem Fall ist eine Immobilienübertragung nur durch notarielle Beurkundung möglich.

Als klassische Fälle einer Immobilienübertragung kommt eine schenkweise Übertragung unter Vorbehalt eines lebenslänglichen Nießbrauchsrechts durch den Schenker, eine Immobilienübertragung per sog. Versorgungsrente und eine Immobilienübertragung per sog. dauernder Last in Betracht. Sämtliche dieser rechtlich möglichen Gestaltungen lösen unterschiedliche steuerliche Rechtsfolgen aus. Es ist daher sorgsam zu überlegen, welche Gestaltung Ihren persönlichen Interessen und steuerlichen Gegebenheiten am besten Rechnung trägt.
So wird beim Vorbehaltsnießbrauch das Eigentum zwar übertragen. Die Nutzung verbleibt aber beim Nießbrauchsberechtigten. Dieser kann aufgrund der im Steuerrecht maßgeblichen steuerlichen Betrachtungsweise weiterhin die Gebäude-AfA geltend machen, ebenso wie etwaige Aufwendung als Werbungskosten.

Auch eine Gestaltung per Versorgungsrente oder dauernder Last kann zu sinnvollen Ergebnissen führen.

Welche Gestaltungsvariante Ihrer steuerlichen Situation am ehesten dienlich ist, teilen Ihnen gerne die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline mit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Immobilienübertragung
Gewerbeanmeldung in den USA?
Bewertung eines Wohnhauses als landwirtschaftliches Vermögen

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.832 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 27.03.2017
Ich bin sehr zufrieden mit den Antworten . Ich kann diese hotline nur weiterempfählen.

   | Stand: 24.03.2017
Guten Tag, ich hatte mit RAin Kogan ein telefonat. Sie hat mir bestens weiter geholfen. Solche Informationen sind Gold wert...

   | Stand: 24.03.2017
kompetente Auskunft, alle Fragen wurden geklärt, sehr freundlich

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-917
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Erbrecht
 
0900-1 875 011-918
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Gesellschaftsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Erbrecht | Erbrecht | Gesellschaftsrecht | Steuerrecht | Einheitswert | Grundbesitzwert | Grundstücksschenkung | Hauserbe | Hauserbschaft | HöfeO | Höfeordnung | Höferecht | Hofübergabe | Übergabevertrag | Wohnungserbe | Höferolle

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-917
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Erbrecht
 
0900-1 875 011-918
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Gesellschaftsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen