Durchwahl Erbrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Höfeordnung

Stand: 13.06.2013

Mit dem Ziel, land- und forstwirtschaftliche Betriebe durch die gesetzliche Erbfolge - ggf. mit Pflichtteilsforderungen - nicht so zu zersplittern,dass mit dem verbleibenden Ertrag keine Familie mehr ernährt werden kann,hat sich über Jahrhunderte für diese Betriebe ein besonderes Erbrecht entwickelt, welches in regional unterschiedlichen Höfeordnungen Gesetzeskraft erhielt. Seit 1976 ist die norddeutsche Höfeordnung Bundesrecht geworden, welches aber durch landesrechtliche Regelungen ersetzt werden kann.

Die Höfeordnung von 1976 gilt in Hamburg, Niedersachsen, NRW und Schleswig-Holstein. Baden-Württemberg, Bremen, Hessen und Rheinland-Pfalz haben jeweils eigene landesrechtliche Regelungen. In den übrigen Bundesländern gilt das normale Erbrecht mit der Möglichkeit der freien testamentarischen Verfügung des Erblassers.

Die Höfeordnung gilt für die in ihr definierten Höfe dann,wenn dies im Grundbuch eingetragen ist. Rechtsfolge ist dann, dass der Erblasser einen Erben zum Hoferben bestimmen kann, die anderen Erbberechtigten erhalten als Erben lediglich einen Abfindungsanspruch, der sich aus dem Eineinhalbfachen des zuletzt festgesetzten Einheitswertes errechnet. Folge ist, dass Pflichteilsansprüche aus dem tatsächlichen Wert des Hofes ausscheiden.

Der Erblasser kann aber jederzeit durch Testament von den Regeln der Höfeordnung abweichen. Zwingende Voraussetzung ist allerdings die Löschung des nach Höfeordnung erfolgten Grundbucheintrags vor Eintritt des Erbfalls.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Höfeordnung
Erhaltungsaufwand bei Anschaffung eines Speichers
Argentinien-Anleihen und steuerrechtliche Anschaffungswerte
Haftung bei OHG
Berechtigung einer sofortigen Zwangsvollstreckung
Finanzamt verlangt Nachzahlung von Grundsteuer
Erklärung über die Ausschlagung des Vorausvermächtnisses
Unterliegt ein Wohnrecht der Erbschaftssteuer?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.734 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.02.2017
Herr Heiko Hadjian, vielen Dank für die überaus kompetente Beratung und Hilfe. Nur zu empfehlen wenn es um Mietrecht geht. Werde bei Bedarf auch wieder drauf zurückgreifen.

   | Stand: 22.02.2017
Danke an RA Krüger für die Info und Hilfe !

   | Stand: 22.02.2017
Kein langatmiges "Provisionsgespräch", sondern gute Informationen und hilfreiche Tipps zu Rechtsfragen!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-475
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Erbrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Erbrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Einheitswert | Grundbesitzwert | Grundstücksschenkung | Hauserbe | Hauserbschaft | HöfeO | Höferecht | Hofübergabe | Übergabevertrag | Wohnungserbe | Höferolle | Immobilienübertragung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-475
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Erbrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen