Durchwahl Erbrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Frühzeitiges Erben

Stand: 06.08.2014

Hartnäckig hält sich der Rechtsirrtum, man könne vom Erblasser (da meist Kinder diesem Irrtum unterliegen sind meist Eltern gemeint!) schon zu Lebzeiten einen Teil seines späteren Erbes oder Pflichtteils verlangen.

Dies ist jedoch absolut falsch. Der Erbe hat zu Lebzeiten keinerlei Ansprüche auf ein "Voraus" oder eine "Abschlagszahlung". Soweit allerdings mit "frühzeitig erben" gemeint ist, dass der Erblasser seinen Erben schon zu Lebzeiten Zuwendungen macht, um die spätere Erbauseinandersetzung oder Steuern zu vermeiden, hat dies große praktische Bedeutung. Bei größeren Vermögen ist es aus steuerlichen Gründen sinnvoll, schon zu Lebzeiten an den Erben Zuwendungen zu geben, damit die Steuerfreibeträge mehrfach (nämlich jeweils alle 10 Jahre) genutzt werden können. Beginnt der Erblasser schon zu Lebzeiten mit der Übertragung eines Teils seines Vermögens, stellt er auch sicher, dass alles in seinem Sinne geregelt wird. Dazu sollte eine umfassende Beratung eingeholt werden. Es ist immer wieder tragisch, wenn beispielsweise durch unklare Formulierungen (Beispiel: Im Testament steht: "Mutti erbt alles!" Frage des Rechtspflegers: Wer ist Mutti ? Die Mutter des Erblassers oder seine Frau? in Testamenten der Falsche erbt.

Hier lohnt sich die Klärung der Erbsituation mit einer/m unserer Expertinnen/Experten aus dem Erbrecht. Halten Sie ein eventuell schon vorliegendes Testament zum Anruf bereit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Frühzeitiges Erben
Vorerbschaft und Pflichtteilsentziehung
Rückkaufwert fließt mit in Erbmasse ein
Erbe zu Lebzeiten antreten
Recht der ARGE auf das Erbe eines Alleinerben

Interessante Beiträge zu Frühzeitiges Erben
Nachlassermittlung eines Testamentsvollstreckers
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.828 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 24.03.2017
kompetente Auskunft, alle Fragen wurden geklärt, sehr freundlich

   | Stand: 23.03.2017
Ruhige klare Antworten des RA Böckhaus, so wurde die erste Aufregung genommen. Vielen Dank

   | Stand: 22.03.2017
Beratung war kompetent und genau. Danke!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-279
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Erbrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Erbrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Abschlagszahlung | befreiter Vorerbe | Erbauseinandersetzung | Erben | Erblasser | Erbvollmacht | Lebensversicherung und Erbe | Testament | Todesfall | Vorerbschaft | vorgezogenes Erbe | Vorweggenommene Erbfolge

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-279
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Erbrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen