Durchwahl Erbrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Erbenmehrheit

Stand: 17.04.2014

Wenn der Erblasser mehrere Erben hinterlässt, so wird sein Nachlass zunächst gemeinschaftliches Vermögen aller Erben. Jeder einzelne Miterbe kann dabei über seinen Anteil am Nachlass verfügen, jedoch nicht über seinen Anteil an einzelnen Gegenständen des Nachlasses.

Den Erben steht die Verwaltung des Nachlasses gemeinschaftlich zu, d. h. dass etwa ein Erbe nicht übergangen werden darf. Jeder der Erben ist den anderen Erben soweit zur Mitwirkung bei der Verwaltung verpflichtet, wie es für eine ordnungsgemäße Verwaltung erforderlich ist. Da es im Rahmen der gemeinschaftlichen Verwaltung häufig zu Meinungsverschiedenheiten kommt, kann jeder einzelne Miterbe die Auseinandersetzung des Nachlassvermögens jederzeit verlangen.

Notfalls kann, wenn unter den Miterben keine Einigung erzielt werden kann, das Nachlassgericht um Hilfe bei der Erbauseinandersetzung ersucht werden. Sollte auch dann noch keine Einigung erzielt werden, muss der gesamte Nachlass verkauft werden und der Erlös gemäß der Erbquote an die einzelnen Miterben verteilt werden.

Weiteres hierzu teilen Ihnen gerne die erfahrenen Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline mit!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Erbenmehrheit
Ehemaliger Lebenspartner möchte Miete nicht mehr mitzahlen
Gemeinsam einen Kredit aufgenommen - Trennung vor Tilgung - Wie kann man Vorgehen ?
Fragen zur Eigentümer Versammlung
Erbengemeinschaften und die Veräußerung von Teilen der geerbten Fläche
Verpflichtung der Erben zur Beteiligung an Sanierungsarbeiten
Inwieweit darf der Verwalter einer WEG die Heizkostenverteilung bestimmen?
Wie gestaltet sich der Ausstieg aus einer Grundstücksgemeinschaft?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.828 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 24.03.2017
kompetente Auskunft, alle Fragen wurden geklärt, sehr freundlich

   | Stand: 23.03.2017
Ruhige klare Antworten des RA Böckhaus, so wurde die erste Aufregung genommen. Vielen Dank

   | Stand: 22.03.2017
Beratung war kompetent und genau. Danke!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-666
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Erbrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Erbrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Auseinandersetzung | Erbauseinandersetzung | Erben | Erbengemeinschaft | Erbgemeinschaft | Erblasser | Gemeinschaft | Gesamtschuldnerschaft | Miterbe | Nachlass | Nachlassgericht | Teilerbschein

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-666
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Erbrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen