Durchwahl Erbrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Erbengemeinschaft

Stand: 18.05.2015

Eine Erbengemeinschaft kommt immer dann automatisch zustande, wenn die Erbschaft auf mehrere Erben ungeteilt übergeht. Meist ist das der Fall, wenn etwa ein Haus mehreren Kindern vererbt wird. Regelt der Erblasser sein Erbe nicht in einem Testament, so greift die gesetzliche Erbfolge. Dadurch erbt in der Regel die Witwe 50 Prozent des Hauses und die beiden Kinder je 25 Prozent.

Innerhalb der Erbengemeinschaft können vielerlei Konflikte entstehen. So möchte etwa ein Erbe das Haus behalten, der andere es aber verkaufen. Kann der eine der anderen nicht auszahlen, muss das Objekt teilungsversteigert werden. Hierbei können die Erben, die das Haus behalten möchten, natürlich mitbieten.

Sind sich aber die Erben einig, das Haus zu behalten und weiter zu bewirtschaften, so gehen je nach Erbanteil auch Kosten durch Unterhalt oder Einnahmen aus Vermietungen an diese. Dabei gilt: Wie bei einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) haften alle Erben voll mit ihrem Privatvermögen untereinander. Kann also ein Erbe eventuelle Kosten für die Immobilie nicht aufbringen, haben die anderen für ihn einzuspringen. Im Gegensatz zu Personen- und Kapitalgesellschaften, die ein Wirtschaftsunternehmen begründen, ist die Erbengemeinschaft keine juristische Person. Sie kann also nicht verklagt werden bzw. nicht selbst klagen.

Der Erblasser kann zu Lebzeiten die Erbengemeinschaft vermeiden, indem er etwa das Haus nur einem Erben vermacht und für die anderen finanzielle Rücklagen bildet, die etwa den Pflichtteilsansprüchen der anderen Erben gerecht werden.

Ein Rechtsanwalt für Erbrecht kann bei der Gestaltung eines Testaments helfen. Genauso gut kann er im Erbfall auch den Erben über seine Ansprüche aufklären, etwa wenn er zu Unrecht übergangen wurde oder seine Interessen innerhalb der Erbengemeinschaft nicht denen anderer Erben entsprechen.

Wie hilft der Telefon-Anwalt?

1. Fakten sammeln
Unsere erfahrenen Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen verschaffen sich zunächst einen Überblick über den Sachverhalt. Dazu werden Sie Ihnen möglicherweise folgende Fragen stellen:
  • Wie groß ist die Erbengemeinschaft?
  • Wie viele Geschwister zählt die Erbengemeinschaft?
  • Was steht im Testament zu der Erbengemeinschaft?
  • Nehmen alle Miterben das Erbe an?
2. Tatbeständen zuordnen
Anhand des eben geklärten Sachverhalts werden die Telefonanwälte Ihr Anliegen einem Problemkreis zuordnen können. Dabei kommen die Berater unter anderem zu folgendem Ergebnis:
  • Der Telefonanwalt bestimmt Ihre Position innerhalb der Erbengemeinschaft.
  • Der Telefonanwalt grenzt die Erbengemeinschaft ab; wer gehört dazu, wer fällt raus.
  • Der Telefonanwalt prüft überhaupt das Vorliegen einer Erbengemeinschaft.
3. Rechtspositionen ableiten
In dieser Phase des Gesprächs werden Ihre ganz individuellen Rechte bestimmt. Jetzt kann Ihnen der Telefonanwalt genau sagen, was Ihnen zusteht und auf was Sie bestehen können. Dabei treffen die Berater auch ganz konkrete Aussagen wie zum Beispiel:
  • Der Anteil am Erbe beträgt X %.
  • Sie sind (nicht/teilweise/letztlich alleiniger) Teil der Erbengemeinschaft.
  • Die Erbengemeinschaft ist bereits aufgelöst.
  • Die Erbengemeinschaft hat einen Anspruch gegen einen Dritten. Die Erbengemeinschaft kann das Haus nur gemeinsam veräußern.
4. Handlungsoptionen aufzeigen
Zum Abschluss des Gesprächs klärt der Telefonanwalt mit Ihnen, welche weiteren Schritte für Sie im konkreten Fall sinnvoll und notwendig sind. Mögliche Empfehlungen können sein:
  • Sie können von den Miterben Auskunft verlangen.
  • Sie können auf Herausgabe gegen die Miterben klagen.
  • Sie sollten die Klage zurückziehen, um unnötige Kosten zu vermeiden.

Maßgebliche Urteile

Eine Erbengemeinschaft hat keine eigene Rechtspersönlichkeit (BGH 12.01.1996 . V – ZR 246/94)


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Erbengemeinschaft
Verstorbene versicherte Person - Probleme bei Einreichung der Rechnung
Höhere Erbquote gleichbedeutend mit größerem Nutzungsrecht?
Verkauf von Erbanteilen - Vorverkaufsrecht
Erbgemeinschaft - kein Zugriff auf Keller
Erbgemeinschaft - Fragen zum Verkauf von Haus
Erbanspruch durchsetzen
Gesetzliche Erbfolge bei Patchwork Familie

Interessante Beiträge zu Erbengemeinschaft
Mit Mediationsklausel im Erbvertrag Streitigkeiten vermeiden
Über das Erbrecht der Geschwister
Probleme zwischen Erben und Begünstigten einer Lebensversicherung
Rohrbruch im leer stehenden Gebäude
Einkommenssteuer: Null-Bescheinigung aus dem Ausland überflüssig
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.256 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 28.09.2016
Tolle Beratung und auch für einen nicht volljuristen Verständlich erklärt, sehr empfehlenswert!

   | Stand: 27.09.2016
Es ist für Fragen eine gute Alternative zu einem persönlichen Anwaltsbesuch.

   | Stand: 27.09.2016
Hallo, sehr präzise, punktgenaue und frdl. Beratung. Wusste sofort nach diesem Gespräch was zu tun ist. Das Gespräch wird nicht unnötig in die Länge gezogen, wie bei anderen Hotlinen. Jederzeit gerne wieder und vielen Dank...mfG.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-664
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Erbrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Erbrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Erbanteil | Erben | Erbenmehrheit | Erbfolge | Erbgemeinschaft | Erblasser | Erbschaft | Gemeinschaft | Gesamtschuldnerschaft | gesetzliche Erbfolge | Miterbe | Teilerbschein

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-664
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Erbrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen