Durchwahl Betriebsverfassungsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wirtschaftsausschuss

Stand: 30.06.2014

In allen Betrieben mit Betriebsrat und mit mindestens in der Regel einhundert Beschäftigten ist nach § 106 BetrVG (Betriebsverfassungsgesetz) ein Wirtschaftsausschuss zu bilden. Dieser hat die Aufgabe, wirtschaftliche Angelegenheiten mit dem Unternehmen zu beraten und den Betriebsrat zu unterrichten. Er besteht gemäß § 107 BetrVG aus mindestens 3 und höchstens 7 Mitgliedern, davon mindestens ein Betriebsratmitglied. Alle Mitglieder müssen dem Unternehmen angehören. Sie werden für die Dauer der Amtszeit des Betriebsrates von diesem bestimmt.

Nach § 106 Abs. 2 BetrVG hat der Unternehmer den Wirtschaftsausschuss rechtzeitig und umfassend über alle wirtschaftlichen Angelegenheiten des Unternehmens unter Vorlage der erforderlichen Unterlagen zu unterrichten, soweit dadurch nicht Betriebs- oder Geschäftsgeheimnisse gefährdet werden. Der Wirtschaftsausschuss soll monatlich einmal zusammentreten, an den Sitzungen hat nach § 108 BetrVG der Unternehmer oder ein Vertreter teilzunehmen. Über die Sitzungen ist dem Betriebsrat vom Wirtschaftsausschuss unverzüglich und vollständig zu berichten.
Zu den wirtschaftlichen Angelegenheiten im Sinne der §§ 106 ff BetrVG gehören insbesondere:
- die wirtschaftliche und finanzielle Lage des Unternehmens,
- die Produktions- und Absatzlage,
- das Produktions- und Investitionsprogramm,
- Fabrikations- und Arbeitsmethoden,insbesondere Einführung neuer Arbeitsmethoden,
- Fragen des betrieblichen Umweltschutzes
- Einschränkung, Stilllegung und Verlegung von Betrieben oder Betriebsteilen,
- neben weiteren in § 106 Abs. 3 BetrVG aufgezählten Angelegenheiten auch sonstige Vorgänge
und Vorhaben,welche die Interessen der Arbeitnehmer des Unternehmens wesentlich berühren können.

Bei Meinungsverschiedenheiten über Art und Umfang der Auskunftspflicht des Unternehmers
entscheidet die Einigungsstelle nach § 109 BetrVG.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Wirtschaftsausschuss
Ermittlung der gewählten Betriebsratsmitglieder bei der Listenwahl

Interessante Beiträge zu Wirtschaftsausschuss
Streikaufruf per Firmen-Intranet erlaubt?
Kein Streikaufruf über E-Mail-Konto der Firma
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.610 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

   | Stand: 09.01.2017
Bei dem Gespräch mit dem Anwalt kam auch die Deutsche Anwaltshotline ins Gespräch. Neugierig geworden habe ich nach Beendigung des Telefongespräches gesucht und auch gefunden und meine Meinung kundgetan. Ich wünschte mir in unserer Nähe auch so kompotente Beratung, da ging es mir oft besser. Danke für die Beratung.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-684
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Betriebsverfassungsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Betriebsverfassungsrecht | Gesellschaftsrecht | Handelsrecht | Betriebsverfassungsrecht | Amtszeit | Auswahlrichtlinien | Betriebsobmann | Betriebsratsarbeit | Betriebsratsbüro | Betriebsratsmitglied | Betriebsratstätigkeit | Betriebsratsvorsitzender | Ersatzmitglieder | Gesamtbetriebsrat | Konzernbetriebsrat | Warnstreik | Kündigung Betriebsrat

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-684
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Betriebsverfassungsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen