Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Tendenzbetrieb

Stand: 05.02.2016

Tendenzbetriebe sind solche Betriebe, die nicht nur erwerbswirtschaftliche Zwecke, sondern auch durch die Grundrechte aus Artikel 4 (Glaubens- und Religionsfreiheit), Artikel 5 (Meinungs-, Presse-, Kunst- und Wissenschaftsfreiheit) und Artikel 9 Absatz 3 GG (Koalitionsfreiheit) besonders geschützten Ziele verfolgen.

In Tenedenzbetrieben bestehen erleichterte Kündigungsmöglichkeiten. In den Tendenzbetrieben wird die Anwendbarkeit des Betriebsverfassungsgesetzes nicht vollständig ausgeschlossen. Beschränkungen bestehen insoweit, dass dem Betriebsrat Beteiligungsrechte nur insoweit eingeräumt werden, als diese Rechte der durch seine ideelle Tendenz bestimmten Eigenart des Betriebs oder Unternehmens nicht entgegenstehen (§ 118 BetrVG). Das Betriebsverfassungsgesetz findet auf Religionsgemeinschaften und ihre karitativen und erzieherischen Einrichtungen überhaupt keine Anwendung. Der Tendenzschutz gilt für Unternehmen und Betriebe, die unmittelbar und überwiegend die oben genannten Ziele verfolgen. Nur wenn also der Betriebszweck selbst auf die Tendenz ausgerichtet ist, kann der Tendenzschutz greifen. Allein die Gewinnverwendung eines nur Erwerbszwecke verfolgenden Betriebs für einen anderen tendenzgeschützten Betrieb reicht nicht aus (Beispiel: der Zustellbetrieb eines Zeitungsverlages).

Fragen zum Kollektivarbeitsrecht beantworten Ihnen gerne telefonisch oder per Email die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline aus dem Bereich Arbeitsrecht.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Tendenzbetrieb
Bezahlte Gartenhilfe gleichzusetzen mit Schwarzarbeit?
Kündigung vorzeitig vorlegen
Arbeitsvertrag - unterschreiben und absagen?
Vertragsänderung - stillschweigende Zustimmung?
Auflösungsvertrag mit dem Arbeigeber aufgrund der Aussicht auf einen besseren Arbeitsplatz
Werden Arzttermine als Urlaubszeit gewertet?
Sperrfrist durch Ablehnen eines Arbeitsvertrages?

Interessante Beiträge zu Tendenzbetrieb
Wenn die Höhe des jährlichen Urlaubsgeldes erheblich schwankt
Arbeitgeber muss keinen Hund im Büro dulden
Geheimsprache in Arbeitszeugnissen
Schmerzensgeld bei verbotener Videoüberwachung am Arbeitsplatz
Anspruch auf Weihnachtsgeld als freiwillige Leistung des Arbeitgebers
Anspruch auf freiwillig gewährtes Weihnachtsgeld
Böller-Scherz im Dixi-Klo rechtfertigt fristlose Kündigung
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.852 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 29.03.2017
Danke! Wenn man ein rechtliches Problem hat möchte man gerne sofort seine Chncen und Risiken kennen. Ich kenne keine anderen Anwalt bei dem das schneller geht eine erste Einschätzung zu bekommen! Danke Dass es Euch gibt!

   | Stand: 28.03.2017
RA Andreas Wegener ist ein kompetenter und freundlicher Anwalt - sehr empfehlenswert! Die Anwaltshotline ist ein guter Service, den ich schon häufig und gerne genutzt habe, um schnell und unkompliziert kompetente Antworten auf kinifflige Fragen zu bekommen.

   | Stand: 28.03.2017
ich finde diese Einrichtung sehr sehr hilfreich - gerade wenn man nicht so recht weiß, wohin man sich wenden kann Vielen Dank nochmals

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-922
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 009-269
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Betriebsverfassungsrecht
 
0900-1 875 009-844
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Kirchenrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Betriebsverfassungsrecht | Kirchenrecht | Belegschaft | Beteiligungsrechte | Betriebsänderung | Betriebsausschuß | Betriebsgröße | Betriebsrat | Betriebsverfassung | Betriebsverfassungsgesetz | Betriebsversammlung | Jugendausbildungsvertretung | Konzernbetriebsrat | Mitarbeiterzahl

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-922
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 009-269
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Betriebsverfassungsrecht
 
0900-1 875 009-844
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Kirchenrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen