Durchwahl Betriebsverfassungsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Konzernbetriebsrat

Stand: 16.12.2014

In einem Konzern besteht die Möglichkeit zur Errichtung eines Konzernbetriebsrates, um die Interessen aller Arbeitnehmer auf allen Ebenen in allen Teilen des Unternehmens zu wahren (§ 54 BetrVG). Der Konzernbetriebsrat repräsentiert die Konzernbelegschaft, ist selbstständiges Organ der Betriebsverfassung und somit neben dem Betriebsrat und dem Gesamtbetriebsrat existent (BAG v. 12. 11. 97, Az.: 7 ABR 78/96).

Mit der Installation eines Konzernbetriebsrates soll sichergestellt werden, dass die Entscheidungen, die die einzelnen Unternehmen im Konzern binden, nicht unter Ausschluss der Mitbestimmungsrechte der einzelnen Betriebsräte und Gesamtbetriebsräte getroffen werden können. Auf diese Weise kann sichergestellt werden, dass nicht etwa die Mitbestimmungsrechte unterlaufen oder gar gegenstandslos werden. Der Konzernbetriebsrat hat allerdings keine über die Befugnisse des Betriebsrates oder Gesamtbetriebsrates hinausgehenden Befugnisse.

Bei den Aufgaben des Konzernbetriebsrates wird in § 58 BetrVG zwischen originären Aufgaben und solchen kraft Auftrags unterschieden. Nach § 58 Abs. 1 BetrVG ist der Konzernbetriebsrat für sämtliche Angelegenheiten zuständig, die den Konzern oder mehrere Unternehmen im Konzern betreffen und das Ziel der Regelung nur durch eine einheitliche Regelung im Konzern erreicht werden kann und eine Regelung nicht durch die Gesamtbetriebsräte möglich ist. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Aufgaben nach § 58 Abs. 2 BetrVG und § 54 Abs. 2 BetrVG auf den Konzernbetriebsrat zu übertragen.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Konzernbetriebsrat
Ermittlung der gewählten Betriebsratsmitglieder bei der Listenwahl

Interessante Beiträge zu Konzernbetriebsrat
Fußballfan im Arbeitsalltag
Streikaufruf per Firmen-Intranet erlaubt?
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.243 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

   | Stand: 20.09.2016
Alles Gut gelaufen! Gerner wieder !

   | Stand: 19.09.2016
Frau RA`in Leineweber hat meine Fragestellung kompetent und umfassend beantwortet.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-110
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Betriebsverfassungsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Betriebsverfassungsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Betriebsverfassungsrecht | Amtszeit | Auswahlrichtlinien | Betriebsobmann | Betriebsratsarbeit | Betriebsratsbüro | Betriebsratsmitglied | Betriebsratstätigkeit | Betriebsratsvorsitzender | Ersatzmitglieder | Gesamtbetriebsrat | Warnstreik | Wirtschaftsausschuss | Kündigung Betriebsrat

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-110
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Betriebsverfassungsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen