Durchwahl Beamtenrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Besoldungserhöhung

Stand: 16.05.2012

Da die Besoldung der Beamten ausschließlich auf der Grundlage des Bundesbesoldungsgesetzes erfolgt (§ 2 Abs.1 BBesG), bedarf jede Änderung der Beamtenbesoldung einer Änderung dieses Gesetzes.

Mit der Förderalismusreform haben die Bundesländer einen weitergehenden Gestaltungsspielraum im Beamtenrecht gewonnen, so dass sie zukünftig eine Besoldung der Beamten abweichend vom Bundesbesoldungsgesetz in den jeweiligen Landesbesoldungsgesetzen regeln können.

Hinsichtlich des Umfangs der Beamtenbesoldung erfolgte diese in der Vergangenheit häufig parallel zu den Erhöhungen der Tarifgehälter der Angestellten im öffentlichen Dienst; allerdings in vielen Fällen mit einer zeitlichen Verzögerung.

Ansprüche wegen vermeintlicher zu niedriger Besoldungszahlungen müssen innerhalb einer Verjährungsfrist von 3 Jahren geltend gemacht werden.

Konkrete Fragen zu Besoldungserhöhungen beantworten Ihnen unsere Anwälte gerne im Rahmen der telefonischen Rechtsberatung. Für weitergehende Informationen können Sie Ihre Fragen in der e-mail Rechtsberatung stellen.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Besoldungserhöhung
Herausnahme aus dem Beförderungsverfahren - Gegenklage?

Interessante Beiträge zu Besoldungserhöhung
Begrenzt dienstfähige Beamte werden begünstigt
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.238 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

   | Stand: 20.09.2016
Alles Gut gelaufen! Gerner wieder !

   | Stand: 19.09.2016
Frau RA`in Leineweber hat meine Fragestellung kompetent und umfassend beantwortet.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-644
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Beamtenrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Beamtenrecht | Beamtenrecht | Erbrecht | Insolvenzrecht | Beamtenbesoldung | Beamtenbezüge | Beamtengehalt | Beamtentarif | Beihilfegesetz | Beihilfeverordnung | Besoldung | Besoldungsdienstalter | Besoldungsgruppe | Besoldungsrecht | Besoldungsstufen | Kostendämpfungspauschale

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-644
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Beamtenrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen