Durchwahl Beamtenrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Beihilfeverordnung

Stand: 31.10.2008
In den Beihilfeverordnungen des Bundes und der Bundesländer wird die Unterstützung der Beamten im Krankheitsfall geregelt. Sie regeln im Detail, welche Leistungen der Dienstherr bei einer notwendigen Krankenbehandlung oder Rehamaßnahme der jeweilige Dienstherr zu tragen hat.

Die Höhe des vom Dienstherrn zu tragenden Anteils richtet sich im wesentlichen nach dem Familienstand des Beamten; es ist jedoch mindestens ein Anteil von 50%. Durch einen Selbstbehalt, dessen Höhe von der Besoldungsgruppe abhängig ist, soll ein wirtschaftliches Verhalten der Beihilfeberechtigten und der Verzicht auf vermeidbare Arztbesuche gefördert werden. Hinsichtlich des verbleibenden Restbetrages sollte der Beamte eine private Krankenversicherung zur Ergänzung der Krankenvorsorge abschließen.

Hinsichtlich der Leistungspflicht im einzelnen gibt es eine schier unübersehbare Flut von Einzelentscheidungen. Zur Verkomplizierung trägt weiter bei, dass viele Details des Beihilferechts in den unterschiedlichen Bundesländern anders geregelt sind, so dass eine Übertragbarkeit mancher Entscheidungen von einem Bundesland zum nächsten nicht gegeben ist.

Die Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline beraten Sie gerne in Fragen rund um die Beihilfeverordnung. Ein kurzes Telefonat kann oft helfen, Licht in die oft und urchsichtige Materie der Beihilfeverordnungen zu geben.



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Beihilfeverordnung
Feuerwerker in der Wehrmacht - Die Einstufung dieser Laufbahngruppe

Interessante Beiträge zu Beihilfeverordnung
Begrenzt dienstfähige Beamte werden begünstigt
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.485 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-495
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Beamtenrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Beamtenrecht | Beamtenrecht | Mietrecht | Steuerrecht | Beamtenbesoldung | Beamtenbezüge | Beamtengehalt | Beamtentarif | Beihilfegesetz | Besoldung | Besoldungsdienstalter | Besoldungserhöhung | Besoldungsgruppe | Besoldungsrecht | Besoldungsstufen | Kostendämpfungspauschale

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-495
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Beamtenrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen