Durchwahl Beamtenrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Beamtengehalt

Stand: 16.02.2012

Die Vergütung der Beamten, Richter und Soldaten erfolgt ausschließlich auf der Grundlage der Besoldungsgesetzes des Bundes und der Länder. Sie ist damit gesetzlich vorgegeben und kann nicht durch andere Vereinbarungen abweichend gestaltet werden.

Die Besoldung der Beamten richtet sich in erster Linie nach dem ihnen verliehenen Amt. Jedes denkbare Amt eines Beamten ist einer Besoldungsgruppe zugeordnet, die in den Anlagen zum Bundesbesoldungsgesetz beschrieben ist. Die verschiedenen Ämter werden in Besoldungsordnungen wie folgt zusammengefasst:

Besoldungsordnung A
Besoldungsordnung B (leitende Beamte)
Besoldungsordnung W (Hochschullehrer)
Besoldungsordnung R (Richter und Staatsanwälte)

Die Besoldungsordnungen A und R zeichnen sich durch eine ansteigende Besoldung aus, die die zunehmende Erfahrung im Amt berücksichtigt. Die Besoldungsgruppen B und W haben demgegenüber eine feststehende Besoldung.

Zu diesem Grundgehalt tritt in vielen Fällen ein Familienzuschlag, der sich nach dem Familienstand des Beamten richtet.
Weiter gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Zulagen vornehmlich für bestimmte Aufgaben und Verwendungen.
Das Beamtengehalt wird 12 mal jährlich gezahlt. Hinzutritt in vielen Bundesländern eine Jahressonderzahlung, deren Höhe in den einzelnen Besoldungsgruppen unterschiedlich ist.

Für weitere Rückfragen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte bereit, die oft schon in einem Telefongespräch genauere Aussagen über die Berechnung und Höhe des Beamtengehaltes machen können.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Beamtengehalt
Feuerwerker in der Wehrmacht - Die Einstufung dieser Laufbahngruppe

Interessante Beiträge zu Beamtengehalt
Begrenzt dienstfähige Beamte werden begünstigt
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.238 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

   | Stand: 20.09.2016
Alles Gut gelaufen! Gerner wieder !

   | Stand: 19.09.2016
Frau RA`in Leineweber hat meine Fragestellung kompetent und umfassend beantwortet.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-379
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Beamtenrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Beamtenrecht | Beamtenrecht | Strafrecht | Rentenrecht | Beamtenbesoldung | Beamtenbezüge | Beamtentarif | Beihilfegesetz | Beihilfeverordnung | Besoldung | Besoldungsdienstalter | Besoldungserhöhung | Besoldungsgruppe | Besoldungsrecht | Besoldungsstufen | Kostendämpfungspauschale

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-379
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Beamtenrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen