Durchwahl Baurecht (öffentliches)
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Planfeststellungsverfahren

Stand: 18.11.2013

Das Planfeststellungsverfahren ist ein besonderes Verwaltungsverfahren, das in besonders gesetzlich hierfür vorgesehenen Fällen durchgeführt wird. Das Planfeststellungsverfahren ist in den §§ 72 bis 78 Verwaltungsverfahrensgesetzes (VwVfG) geregelt.

Das Planfeststellungsverfahren ist bspw. anzuwenden für Bundesstraßen, Bundesautobahnen, Bundesfernstraßen, Bundeswasserstraßen, Eisenbahnverkehrsanlagen, Luftverkehrsanlage, Deponien nach dem Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz, Deichbau und Gewässerausbau nach dem Wasserhaushaltsgesetz, besonderen bergbaulichen Vorhaben, sofern diese einer Umweltverträglichkeitsprüfung bedürfen, Betriebsanlagen für Straßenbahnen nach dem Personenbeförderungsgesetz, Endlagerstätten für radioaktive Abfälle nach dem Atomgesetz und vor allem in Verfahren der Flurbereinigung.

Das Planfeststellungsverfahren sieht einige Unterschiede zum allgemeinen Verwaltungsverfahren vor wie bspw. eine umfassende Beteiligung der durch das Vorhaben betroffenen Bürger.
Im wesentlichen zu beachten ist die Präklusionswirkung der Auslegungsfrist. Denn Einwendungen, die nach Ablauf der Ausschlussfrist erhoben werden, werden nicht mehr berücksichtigt.

Welche Verfahrensvorschriften hierbei konkret zu beachten sind, teilen Ihnen gerne die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline mit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Planfeststellungsverfahren
Sanierungsgebiet - Ist der Nießbraucher beitragspflichtig?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.734 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.02.2017
Herr Heiko Hadjian, vielen Dank für die überaus kompetente Beratung und Hilfe. Nur zu empfehlen wenn es um Mietrecht geht. Werde bei Bedarf auch wieder drauf zurückgreifen.

   | Stand: 22.02.2017
Danke an RA Krüger für die Info und Hilfe !

   | Stand: 22.02.2017
Kein langatmiges "Provisionsgespräch", sondern gute Informationen und hilfreiche Tipps zu Rechtsfragen!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-725
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Baurecht (öffentliches)
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Baurecht (öffentliches) | Architektenrecht | Baurecht (öffentliches) | Baurecht | Abfallgesetz | Baunutzungsverordnung | Flächennutzungsplan | Gewerbemischgebiet | Oberflächenwasser | Planfeststellung | Sanierungsgebiet | Umlegungsverfahren | Wohnbebauung | Wohngebiet | Wohnungsbaugesetz | Camping

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-725
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Baurecht (öffentliches)
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen