Rechtsberatung Hotline
zur Startseite zum ImpressumKontaktzum Pressebereich Stellenangebote
für Anwälte für Mitglieder für Vereine Datenschutzerklärung zu den FAQs
Newsletter bestellen           
Anwaltshotline: Sofort telefonische Rechtsberatung E-Mail-Beratung: Rechtsberatung E-Mail Vertragscenter: Download von Verträgen, Musterschreiben und Leitfäden Anwaltssuche: Bundesweite Suche nach Rechtsanwälten und Kanzleien
Alle Rechtsgebiete  |   Anrufen ohne 0900-Nr.  |   Neu: Recht auf Ihrer Website Folgt uns bei       1093 Fans  und informiert euch täglich!
Durchwahl zum Thema Einwanderungsgesetz
(Ausländerrecht)
0900-1 875 001-686
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Ausländerrecht
So einfach geht's:
 
1.   Rufnummer wählen.
2.   Sie sprechen sofort mit einem Rechtsanwalt.
3.   Die Abrechnung erfolgt über die Telefonrechnung.

Telefonische Rechtsberatung vom Rechtsanwalt zum Thema Einwanderungsgesetz

Stand: 03.06.2013

Deutschland verfügt zum ersten Mal in seiner Geschichte über ein Einwanderungsgesetz - das Zuwanderungsgesetz (Gesetz zur Steuerung und Begrenzung der Zuwanderung und zur Regelung des Aufenthalts und der Integration von Unionsbürgern und Ausländern). Das Zuwanderungsgesetz trat am 1. Januar 2005 in Kraft.

Zwar wurde durch das Zuwanderungsgesetz das deutsche Ausländerrecht maßgeblich verändert, die Möglichkeiten zur Einwanderung in die Bundesrepublik Deutschland sind allerdings nach wie vor stark begrenzt.

Statt dessen will das Zuwanderungsgesetz die Einwanderung den wirtschaftlichen Bedürfnissen des Landes anpassen und das Land vor solchen Ausländern schützen, die als gefährlich für seine Sicherheit eingestuft wurden.

Entscheidende Bedeutung hat dabei die Zuwanderung von fachlich qualifizierten Ausländern, die auf dem deutschen Arbeitsmarkt und von den deutschen Sozialversicherungssystemen ringend benötigt werden.

Weitere Fragen zum Thema Einwanderungsgesetz beantworten Ihnen gerne die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline telefonisch.

    RSS-JuraFeed

Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zum Thema Einwanderungsgesetz

Nachzug minderjähriger Kinder in die BRD
Frage: Ich habe im April 2010 eine geschiedene Russin geheiratet, die z.Zt. noch bei ihrem 9 jährigen Sohn aus erster Ehe in Moskau wohnt. Sie hat schon die Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland bekommen...
Antwort: Sehr geehrter Mandant, gerne beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt: Maßgeblich ist der § 32 Aufenthaltsgesetz. Danach kann ein Nachzug minderjähriger Kinder nur erfolgen, wenn der in de ...⇒ zum vollständigen Fall

SEHR GUT (4.5/5)

4.5 Sternenbewertungen

15.049 Kundenbewertungen

Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !
Ähnliche Themen:

Rechtsanwalt für Ausländerrecht
Ausländerrecht
Sozialrecht
Spätaussiedlerrecht
Alle Rechtsgebiete

Durchreise
Einbürgerungsgesetz
Einladungsschreiben
Einreise
Einreisebestimmung
Einreisesperre
Einreiseverbot
Einreisevisum
Einwanderer
Einwanderung
Einwanderungsrecht
Nichteinwanderungsvisum
Wiedereinreise
Zuwanderungsgesetz
Freizügigkeitsgesetz
Ticker
Deutsche Anwaltshotline
Jura-Ticker für Ihre Seite?
Einfach hier klicken.
Recht auf Ihrer Website
Einige Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline:
Rechtsanwalt
Marc N. Wandt
Rechtsanwalt
Franz-Rainer Sponheimer
Rechtsanwalt
Gerhard Lauterkorn
Rechtsanwaltin
Sabine Hiebl
Vorteile

Weitere Projekte der Deutschen Anwaltshotline: Anwaltsverzeichnis | Deutsches Rechtsforum