Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Zusatzeinkommen

Stand: 05.05.2015

Unter Zusatzeinkommen versteht man eine Nebentätigkeit, in deren Rahmen Entgelte erzielt werden.

Davon zu unterscheiden sind entgeltlose Tätigkeiten wie reine Ehrenämter. Das Zusatzeinkommen ist oftmals im Rahmen der Einkommensteuererklärung anzugeben. Es gibt aber für bestimmte Bereiche Freibeträge, die nicht der Besteuerung unterliegen. Eine wichtige Unterscheidung im Hinblick auf Zusatzeinkommen besteht darin, ob das Einkommen aus einer selbständigen oder nicht-selbständigen Tätigkeit erzielt wird. Während im ersten Fall der Betroffene für die Versteuerung dieser Einkünfte selbst verantwortlich ist gelten im zweiten Fall die allgemeinen Grundsätze für den Bezug von Arbeitseinkommen. Soweit gewisse Einkommensgrenzen im Fall nicht-selbständiger Tätigkeit nicht überschritten werde, kann eine pauschale Versteuerung zu relativ geringen Abzügen führen. Zudem werden diese Abgaben in der Regel vom Arbeitgeber getragen.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline! Halten Sie bitte einschlägige unterlagen für Rückfragen bereit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Zusatzeinkommen
Gehaltsnachweis für Krankenversicherung benötigt - ehemaliger Arbeitnehmer stellt sich quer
Was verdienen Fernsehdarsteller?
Abmahnung vom Arbeitgeber wegen Nebentätigkeit?
Anspruch auf Selbständigkeit neben einer Festanstellung
Maßgeblicher Zeitpunkt für den Beginn der Sperrzeit bei Eigenkündigung
Wie ist ein Kündigungsschreiben zu formulieren?
Kosten eines Mahnschreibens durch einen Rechtsanwalt

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.828 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 24.03.2017
kompetente Auskunft, alle Fragen wurden geklärt, sehr freundlich

   | Stand: 23.03.2017
Ruhige klare Antworten des RA Böckhaus, so wurde die erste Aufregung genommen. Vielen Dank

   | Stand: 22.03.2017
Beratung war kompetent und genau. Danke!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-019
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 011-020
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Steuerrecht | Aushilfsjobs | Geringfügige Beschäftigung | Geringverdiener | Ich-AG | Minijob | Mini-Jobs | Nachtarbeitszuschläge | Nachtschichtzulage | Ortszuschlag | Sachbezug | Sonntagszuschlag | Steuerermäßigung | Teilzeitjob | Überstundenzuschlag

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-019
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 011-020
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen