Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Urlaubsverweigerung

Stand: 20.01.2014

Der Arbeitnehmer hat seinen Urlaubsanspruch grundsätzlich gegenüber dem Arbeitgeber geltend zu machen, um ihn zur Festlegung des Urlaubs zu veranlassen. Eine Urlaubsverweigerung ist nur aus dringenden betrieblichen Gründen möglich oder wenn Urlaubswünsche anderer Arbeitnehmer bestehen, die aus sozialen Gesichtspunkten den Vorrang verdienen (z.B wenn der Arbeitnehmer schulpflichtige Kinder hat). Im Allgemeinen gilt aber: die Urlaubswünsche des Arbeitnehmers sind vorrangig gegenüber den betrieblichen Interessen zu berücksichtigen.

Verweigert der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer seinen ihm zustehenden Urlaub zu Unrecht, so hat der Arbeitnehmer unter Umständen einen Schadensersatzanspruch, bzw. kann seinen Anspruch im Wege der einstweiligen Verfügung durchsetzen.

Welche Ansprüche Sie haben und wie Sie diese durchsetzen können, wann Sie als Arbeitgeber den Urlaub verweigern dürfen, all dies erfahren Sie unter der genannten Rufnummer von unseren erfahrenen Kooperationsanwälten.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Urlaubsverweigerung
Gibt es eine gesetzliche Mindestanzahl an zusammenhängenden Urlaubstagen?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.614 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.01.2017
Immer wenn ich anrufe werde ich sehr schnell und Kompetent beraten.Vielen Dank dafür

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-780
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Tarifrecht | Arbeitgeber | Arbeitnehmer | Schadensersatzanspruch | Schwerbehinderter | Urlaubsanspruch | Urlaubseinschränkung | Urlaubsentschädigung | Urlaubsgeld Azubi | Urlaubskürzung | Urlaubsvertretung | Zusatzurlaub | Zwangsurlaub

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-780
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen