Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Urlaubsdauer

Stand: 14.08.2013

Die Urlaubsdauer kann sich entweder aus einem Tarifvertrag, einer Betriebsvereinbarung oder dem Arbeitsvertrag ergeben. Allerdings muss insoweit jeweils die Mindestvorgabe des Bundesurlaubsgesetzes eingehalten werden. Dort regelt § 3 die Mindest-Urlaubsdauer folgendermaßen:

§ 3 BUrlG: Dauer des Urlaubs
(1) Der Urlaub beträgt jährlich mindestens 24 Werktage.
(2) Als Werktage gelten alle Kalendertage, die nicht Sonn- oder gesetzliche Feiertage sind.

Das Bundesurlaubsgesetz geht also von einer 6-Tage-Woche aus. Das heißt, dass bei einer 5-Tage-Woche die Urlaubsdauer umzurechnen ist und somit mindestens 20 Werktage beträgt.
Verlängern kann sich die Urlaubsdauer durch tariflichen oder gesetzlichen Sonderurlaub gem. § 616 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB), soweit die entsprechenden Voraussetzungen dafür vorliegen. Beispiele für einen möglichen Sonderurlaubsanspruch sind z. B. der eigene Umzug, Tod eines nahen Angehörigen, Krankheit von Kinder und ähnliches.

Außerdem gibt das Gesetz für bestimmte Personengruppen, z. B. für jugendliche und schwerbehinderte Arbeitnehmer, einen höheren Urlaubsanspruch, vgl. § 125 des Sozialgesetzbuches (SGB) IX für Schwerbehinderte und § 19 des Jugendarbeitsschutzgesetzes (JArbSchG) für Jugendliche.

Weitere Fragen zum Thema Urlaubsdauer und Ihrem persönlichen Urlaubsanspruch beantwortet Ihnen gerne ein Kooperationsanwalt für Arbeitsrecht am Telefon der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Urlaubsdauer
Sperrfrist durch Ablehnen eines Arbeitsvertrages?
Nichtbewilligung des Urlaubs trotz mündlicher Zusage

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.609 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

   | Stand: 09.01.2017
Bei dem Gespräch mit dem Anwalt kam auch die Deutsche Anwaltshotline ins Gespräch. Neugierig geworden habe ich nach Beendigung des Telefongespräches gesucht und auch gefunden und meine Meinung kundgetan. Ich wünschte mir in unserer Nähe auch so kompotente Beratung, da ging es mir oft besser. Danke für die Beratung.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-752
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Tarifrecht | Urlaubsantrag | Urlaubsbeantragung | Urlaubsberechnung | Urlaubsgeldhöhe | Urlaubsgenehmigung | Urlaubsgewährung | Urlaubsregelung | Urlaubstabelle | Urlaubstag | Urlaubsunterbrechung | Urlaubsverfall | Urlaubsplanung | Vaterschaftsurlaub

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-752
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen