Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Umzugskosten

Stand: 17.02.2014

Beruflich bedingte Umzugskosten können unter bestimmten Voraussetzungen vom Arbeitgeber erstattet werden. Das ist für Beamte, Richter und Soldaten im Bundesumzugskostengesetz gesetzlich verankert. Auch Angestellte können die Umzugskosten von ihren Arbeitgebern erstattet bekommen.

Das beruht jedoch in der Regel auf einer freiwilligen Zusage des Arbeitgebers oder auf entsprechenden Regelungen in Tarifverträgen, z.B. für neu einzustellende Mitarbeiter, die wegen einer größeren räumlichen Entfernung des neuen Arbeitsplatzes von ihrem bisherigen Arbeitsplatz umziehen müssen. Ebenso können die Agenturen für Arbeit im Rahmen des dritten Sozialgesetzbuches (SGB III) Arbeitslosen und von Arbeitslosigkeit bedrohten Arbeitssuchenden eine Umzugskostenbeihilfe gewähren, wenn ein Umzug für die Aufnahme einer versicherungspflichtigen Tätigkeit notwendig ist. Unter die Umzugskostenbeihilfe fallen die Kosten für das Befördern des Umzugsguts nach dem Bundesumzugskostengesetz von der bisherigen zur neuen Wohnung.

Ob die Voraussetzungen für eine Übernahme von Umzugskosten erfüllt sind, ist jeweils im Einzelfall zu beurteilen. Ein in diesem Bereich erfahrener Rechtsanwalt kann Ihnen innerhalb weniger Minuten sofort beratend zur Seite stehen und Ihnen erläutern, ob in Ihrem Falle die Möglichkeit besteht, Umzugskosten erstattet zu bekommen.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Umzugskosten
Abfindung und Urlaubsanspruch bei Aufhebungsvertrag
Job Center verlangt Details zum Lohn von Schweizer Arbeitgeber
Ein jährige Kündigungsfrist in Arbeitsvertrag - Möglichkeit zur Verkürzung
Gehaltskürzung hinnehmen?
Dauer des Vertragsverhältnisses
Arztpraxis wird geschlossen - Kündigungen und Möglichkeiten der Abfindung für Arbeitnehmer
Sind Sonn- und Feiertagszuschläge im Taxigewerbe verpflichtend?

Interessante Beiträge zu Umzugskosten
Wann haftet der Arbeitnehmer bei der Arbeit?
Arbeitgeber kann den Hund am Arbeitsplatz verbieten.
Arbeitgeber muss keinen Hund im Büro dulden
Anspruch auf freiwillig gewährtes Weihnachtsgeld
Kein Streikaufruf über E-Mail-Konto der Firma
Hund am Arbeitsplatz muss nicht geduldet werden
Vorgesetzter lässt Arbeitszeitnachweise fälschen
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.609 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

   | Stand: 09.01.2017
Bei dem Gespräch mit dem Anwalt kam auch die Deutsche Anwaltshotline ins Gespräch. Neugierig geworden habe ich nach Beendigung des Telefongespräches gesucht und auch gefunden und meine Meinung kundgetan. Ich wünschte mir in unserer Nähe auch so kompotente Beratung, da ging es mir oft besser. Danke für die Beratung.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-511
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 009-512
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Steuerrecht | Arbeitgeber | Arbeitgeberwechsel | Arbeitsvertrag ruhend | Arbeitsvertragsänderung | Arbeitsvertragswiderruf | Beschäftigungsverbot | Öffentlicher Dienst | ruhendes Arbeitsverhältnis | Tendenzbetrieb | Umzugsgeld | Umzugstag | Versetzung | Versetzungsantrag | Vertragsänderung | zumutbarer Arbeitsweg | Kirchenbedienstete

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-511
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 009-512
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen