Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Überleitungsvertrag

Stand: 21.03.2013

Es gibt juristisch gesehen keinen sogenannten "Überleitungsvertrag".

Mit der Bezeichnung Überleitungsvertrag ist meistens ein so genannter Übertragungsvertrag gemeint. Mit einem Übertragungsvertrag wird ein Unternehmen auf ein anderes Unternehmen übertragen. Gegenstand des Vertrages ist insbesondere die Substanz des zu übertragenden Unternehmens.

Es handelt sich bei einem Übertragungsvertrag um ein sorgfältig und detailliert zu erstellendes Vertragswerk, welches sämtliche Rechte und Pflichten des Übergebers und Übernehmers regelt; Stichtage und Zahlungsmodalitäten festlegt.

Dabei ist nicht nur Wissen aus dem Gesellschaftsrecht und dem Arbeitsrecht gefragt, vielmehr ist auch allgemein Erfahrung bei der Gestaltung von Verträgen nötig. Da sich hinsichtlich der Gestaltung und Wirksamkeit der einzelnen Klauseln in einem Übertragungsvertrag zahlreiche juristische Fragen ergeben, ist es in der Regel unverzichtbar, einen erfahrenen Rechtsanwalt bei der Gestaltung der Überprüfung eines Übertragungsvertrages hinzuzuziehen.

Wenn Sie Fragen zu Übertragungsverträgen haben, oder zur Rolle und zu den Rechten von Arbeitnehmern bei einem Betriebsübergang, helfen Ihnen die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline gerne weiter.

Halten Sie zum Gespräch bitte den (Arbeits-)Vertrag bereit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Überleitungsvertrag
Kündigungsfrist im Arbeitsvertrag
Job Center verlangt Details zum Lohn von Schweizer Arbeitgeber
Arbeitsvertrag vor Antritt kündigen - Klausel droht mit Vertragsstrafe
Kann der Arbeitgeber Einsicht in persönliche Daten erzwingen ?
Arztpraxis wird geschlossen - Kündigungen und Möglichkeiten der Abfindung für Arbeitnehmer
Wie ist ein Kündigungsschreiben zu formulieren?
Sind Sonn- und Feiertagszuschläge im Taxigewerbe verpflichtend?

Interessante Beiträge zu Überleitungsvertrag
Anspruch des Arbeitsnehmers auf Arbeitszeugnis
Entschädigung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
Beweisverwertungsverbot bei unerlaubter Spindkontrolle
Wenn die Höhe des jährlichen Urlaubsgeldes erheblich schwankt
Hund am Arbeitsplatz muss nicht geduldet werden
Entgeltfortzahlung bei selbstverschuldeter Arbeitsunfähigkeit
Schnupperzeiten sind in arbeitsrechtliche Befristungshöchstdauer einzurechnen
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.947 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 21.07.2017
sehr freundlicher Rechtsanwalt, der mir durch klare Formulierungen eine große Klarheit gegeben hat und auch durch meine Bitte, mir diese nochmal zu wiederholen nicht genervt reagiert hat. Vielen Dank!

   | Stand: 19.07.2017
Vielen Dank an Herrn Rauhut für die äußerst aufschlußreiche Auskunft! Es ist grundsätzliche Klarheit im Vorgehen für uns bei dem sehr sachlichen und freudlichen Gespräch entstanden!

   | Stand: 19.07.2017
TOLL ERKÄRT SO DAS MAN ES VERSTANDEN HAT. SEHR HIFREICH. WÜRDE MICH ZU JEDER ZEIT WIEDER AN SIE WENDEN.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-396
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 009-397
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Gesellschaftsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Gesellschaftsrecht | Insolvenzrecht | Abfindungsvertrag | Abwicklungsvertrag | Anteilsverkauf | Aufhebungsvereinbarung | Ausgliederung | Austrittserklärung | Beherrschungsvertrag | Ergebnisabführungsvertrag | Gesellschafterdarlehen | Gesellschaftervertrag | Gesellschaftsvertrag | Gewinnabführungsvertrag | Übernahmevertrag | Betreibervertrag

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-396
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 009-397
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Gesellschaftsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen