Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Sozialversicherungsbeiträge

Stand: 22.11.2013

Sozialversicherungsbeiträge fallen unter Lohnnebenkosten. Sie setzen sich zusammen aus den Beiträgen zur
deutschen Rentenversicherung, gesetzlichen Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Pflegeversicherung und gesetzliche Unfallversicherung.

Die Sozialversicherungsbeiträge werden von dem jeweiligen Arbeitgeber aus dem Bruttolohn berechnet und direkt an die Empfänger abgeführt. Der Arbeitgeber ist gegenüber der Sozialversicherung Schuldner der Beiträge. Der Arbeitnehmer, welcher immer nur einen Teil der gesamten Beiträge aus seinem Lohn tragen muss, ist lediglich verpflichtet, sich seinen Anteil vom Lohn abziehen zu lassen. Vergisst der Arbeitgeber die Sozialversicherungsbeiträge abzuziehen, darf er dass nur bei den drei folgenden Lohnzahlungen nachholen, es sei denn, er hat den unterbliebenen Abzug nicht zu vertreten.

Häufig wird versucht, die Sozialversicherungsbeiträge über Verträge als freier Mitarbeiter oder Werkverträge einzusparen. Diese Bezeichnung in einem Vertrag ist jedoch ohne Bedeutung, es kommt auf die tatsächliche Gestaltung der Tätigkeit an. Wird im Nachhinein die Versicherungspflicht festgestellt, muss der Auftraggeber, der eigentlich Arbeitgeber ist, hohe Beträge nachzahlen.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Sozialversicherungsbeiträge
Abschreibungen in der Einkommenssteuererklärung
Übernahme der Krankenkassenbeiträge von Beihilfeamt?
Unterhaltspflicht für 30-jähriges Kind?
Bedarfsgemeinschaft als Grund für die Ablehnung eines Antrags auf ALG II - Wie ist hier die Rechtslage?
Unterbringung für Angehörige im Pflegeheim muss selber getragen werden - Vermögen dennoch frei verfügbar?
Berechnung des Arbeitslosengeldes
Bedürfen Sonderzahlungen einer Versteuerung bei einem Wohnsitz in der Schweiz

Interessante Beiträge zu Sozialversicherungsbeiträge
Nachhilfe-Lehrer als freie Mitarbeiter
Mediation in innerbetrieblichen Konflikten
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.950 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 25.07.2017
Frau RA Winkler hat meine Frage beantwortet. Ob mir die Antworten gefallen ist natürlich eine andere Sache, aber ich habe auch keinen Anwalt gesucht, der mir nach dem Mund redet, sondern sagt, was Sache ist. Und das ist geschehen. Das Telefonat wurde auch nicht in die Länge gezogen, so wie es leider oft der Fall ist.

   | Stand: 22.07.2017
Prima, weiter so!

   | Stand: 21.07.2017
sehr freundlicher Rechtsanwalt, der mir durch klare Formulierungen eine große Klarheit gegeben hat und auch durch meine Bitte, mir diese nochmal zu wiederholen nicht genervt reagiert hat. Vielen Dank!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-807
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 008-808
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Sozialrecht | Arbeitgeber Pflichten | Arbeitgebergesetz | Arbeitgeberrecht | Arbeitgeberregress | Arbeitgebersparzulage | Arbeitsanweisung | Arbeitsgesetz | Arbeitsgesetzbuch | Arbeitsrechtsgesetz | Bundesarbeitsgesetz | Direktionsrecht | Fürsorgepflicht | geschäftsführender Gesellschafter | Pflicht Arbeitgeber | Vertrauensverhältnis | Weisungsbefugnis | Weisungsberechtigter | Weisungsrecht | Arbeitgeberdarlehen

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-807
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 008-808
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen