Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

ruhendes Arbeitsverhältnis

Stand: 08.07.2014

Ein ruhendes Arbeitsverhältnis besteht zwar grds. weiter, jedoch sind während der Dauer des Ruhens die Hauptleistungspflichten der Vertragsparteien ausgesetzt.

Der Arbeitnehmer ist nicht verpflichtet, seine Arbeitszeit zur Verfügung zu stellen, der Arbeitgeber schuldet nicht die vertraglich vereinbarte Entgeltzahlung. Nach Ablauf der Ruhezeit lebt der Arbeitsvertrag wieder auf, wenn das Arbeitsverhältnis zwischenzeitlich nicht aus anderen Gründen beendet wurde. Ein ruhendes Arbeitsverhältnis liegt beispielsweise während des sog. Erziehungsurlaubes vor oder bei der "Entsendung" eines Mitarbeiters an einen ausländischen Betrieb. Zum ruhenden Arbeitsverhältnis stellt sich oftmals die Frage, ob ein Arbeitnehmer einen Anspruch darauf hat, das Ruhen seines Arbeitsverhältnisses vom Arbeitgeber zu verlangen, etwa wenn er wegen Überlastung eine längere Auszeit nehmen möchte oder wegen Pflege eines Angehörigen das Ruhen des Arbeitsverhältnisses benötigt.

Diese und andere Fragen beantworten Ihnen unsere auf Arbeitsrechtler gerne.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu ruhendes Arbeitsverhältnis
Teilzeitwunsch kann nur aus betrieblichen Gründen verweigert werden
Gültigkeitsdatum von fristgemäßer Kündigung
Ein jährige Kündigungsfrist in Arbeitsvertrag - Möglichkeit zur Verkürzung
Arbeitslosengeld trotz Betriebsrente?
Nach Einführung des Bürgerentlastungsgesetzes - Arbeitgeber kürzt den Bruttolohn
Kündigung des befristeten Arbeitsverhältnisses
Betrüger werben mit kostenlosen Downloads im Internet

Interessante Beiträge zu ruhendes Arbeitsverhältnis
Anspruch des Arbeitsnehmers auf Arbeitszeugnis
Entschädigung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
Beweisverwertungsverbot bei unerlaubter Spindkontrolle
Arbeitsrecht: Kündigung wegen Straftatverdachts
Hund am Arbeitsplatz muss nicht geduldet werden
Entgeltfortzahlung bei selbstverschuldeter Arbeitsunfähigkeit
Schnupperzeiten sind in arbeitsrechtliche Befristungshöchstdauer einzurechnen
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.881 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 27.06.2017
Herr Zabel hat meine Frage schnell verstanden und differenziert und verständlich beantwortet.

   | Stand: 24.06.2017
Ich bin angenehm überrascht und würde jederzeit, künftig Hilfe dieser Art in Anspruch nehmen! Ich bedanke mich.

   | Stand: 24.06.2017
Sehr gute Beratung,kann ich nur empfehlen

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-287
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Familienrecht | Arbeitgeber | Arbeitgeberwechsel | Arbeitsvertrag ruhend | Arbeitsvertragsänderung | Arbeitsvertragswiderruf | Beschäftigungsverbot | Öffentlicher Dienst | Tendenzbetrieb | Umzugsgeld | Umzugskosten | Umzugstag | Versetzung | Versetzungsantrag | Vertragsänderung | zumutbarer Arbeitsweg | Kirchenbedienstete

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-287
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen