Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Rentenalter

Stand: 09.04.2013

Unter Rentenalter wird in der Regel der Zeitpunkt verstanden, ab welchem eine Altersrente bezogen werden kann.

Das Rentenalter beträgt aktuell 67 Jahre für die Regelaltersrente (aufgrund der schrittweisen Erhöhung dieser Regelaltersgrenze von ursprünglich 65 Jahren auf 67 Jahre, kann in Einzelfall die individuelle Altersgrenze bei z. B. 65 Jahren und 10 Monaten oder 66 Jahren und 3 Monaten liegen. Betroffene sind nach dem 31.12.1946 geboren.

Seit 2012 wird die neue Altersrente für besonders langjährige Versicherte eingeführt. Erfüllt man eine besonders lange Vorversicherungszeit, kann man bereits mit 65 Jahren ohne Abschläge die Altersrente beziehen. Die Vorversicherungszeit beträgt jedoch 45 Jahre.

Langjährig Versicherte können bereits mit 63 Jahren in Rente gehen, wenn sie eine Vorversicherungszeit von 35 Jahren nachweisen können. Allerdings müssen bei der Rentenhöhe Abschläge in Kauf genommen werden. ·

Mit 63 Jahren kann man wegen Schwerbehinderung oder Arbeitslosigkeit vorzeitig eine Altersrente bekommen, Abschläge sind dabei jedoch im Falle von Rente nach Arbeitslosigkeit in Kauf zu nehmen.

Schwerbehinderte und Frauen können z.T. mit 60 Jahren und Abschlägen in Rente gehen. Dieses ist jedoch nur für Frauen möglich, die vor dem 01.01.1952 geboren worden sind.

Es empfiehlt sich grundsätzlich, sich vor dem geplanten Rentenbeginn mit dem Rentenversicherungsträger in Verbindung zu setzen und eine Rentenberechnung vornehmen zu lassen. Nur so sind Sie vor unliebsamen Überraschungen gefeit.

Bei allen Fragen bezüglich der Themen Rente und Rentenalter helfen Ihnen die im Sozialrecht versierten Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline gerne weiter. Diese erreichen Sie unter der oben gezeigten Rufnummer.


Passende Verträge zum Thema Rentenalter finden Sie im Vertragscenter:

Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Rentenalter
Rentenanspruch aus der DDR nicht übernommen
Fragebögen an Rentenversicherung schicken
Regelaltersrente gestoppt - Amt reagiert nicht
Berücksichtigung möglicher Steuerzahlung - Rentenpfändung
Dauer des Vertragsverhältnisses
Abhängigkeit der Verrechnung nach dem SGB von den Pfändungsfreigrenzen
Abänderungsantrag zur Neuberechnung des Unterhalts nach der Scheidung

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.256 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 28.09.2016
Tolle Beratung und auch für einen nicht volljuristen Verständlich erklärt, sehr empfehlenswert!

   | Stand: 27.09.2016
Es ist für Fragen eine gute Alternative zu einem persönlichen Anwaltsbesuch.

   | Stand: 27.09.2016
Hallo, sehr präzise, punktgenaue und frdl. Beratung. Wusste sofort nach diesem Gespräch was zu tun ist. Das Gespräch wird nicht unnötig in die Länge gezogen, wie bei anderen Hotlinen. Jederzeit gerne wieder und vielen Dank...mfG.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-178
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 012-990
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Rentenrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Rentenrecht | Altersrente | Frührente | Pensionskasse | Renteneintritt | Rentenversicherung | Rentenversicherungsanstalt | Rentner | Riester Sparverträge | Vorruhestand | Vorruhestandsgesetz | 58-er Regelung | Rentenablehnung | Rentenwiderspruch | Rentnerprivileg

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-178
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 012-990
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Rentenrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen