Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Provisionsmodell

Stand: 08.02.2016

Die Provision ist eine Erfolgsvergütung, die im Handelsvertreterrecht in den §§ 87 bis 87 c HGB (Handelsgesetzbuch) speziell für den Handelsvertreter gesetzlich geregelt ist.

Aber auch Arbeitnehmer können auf Provisionsbasis arbeiten, wobei Rechtsgrundlage zumeist ein Arbeitsvertrag ist. Die Regelungen des HGB geltend gem. § 65 HGB entsprechend. Das Arbeitsrecht ist hier einschlägig, Rechtsstreitigkeiten sind vor dem Arbeitsgericht auszutragen.  Für das Entstehen eines Provisionsanspruches ist ein bestehendes Arbeitsverhältnis, ein Geschäftsabschluss zwischen Arbeitgeber und Kunden, ein Ursachenzusammenhang zwischen der Tätigkeit des Arbeitnehmers und dem Geschäftsabschluss, ein Geschäft mit Kunden eines bestimmten Bezirks oder mit einem bestimmten Kundenkreis sowie die Ausführung des Geschäfts erforderlich. Im Unterschied zu einer Tantieme, einer Gratifikation, einer Prämie oder einer Bonifikation wird die Provision als variable Vergütung, oftmals neben einem Festgehalt, anhand spezifischer Provisionsmodelle leistungsbezogen gewährt, die zumeist in Prozenten vom erzielten Umsatz berechnet wird. Eine Vielzahl von Unternehmen unterschiedlicher Branchen führen vermehrt Provisionsmodelle ein, sei es für Angestellte oder auch freiberufliche Mitarbeiter, um ihre produktbezogenen Vertriebsziele besser steuern zu können. Hier sind es vor allem Branchen wie Finanzen, Versicherung, Telekommunikation, Touristik, Logistik.

Fragen zur Rechtmäßigkeit Ihres Provisionsmodells beantworten Ihnen unsere Kooperationsanwältinnen und -anwälte. Halten Sie bitte die vertraglichen Unterlagen dazu zum Gespräch bereit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Provisionsmodell
Freiwillige Mitgliedschaft bei der PKV durch Versorgungsausgleich des Arbeitgebers
Kfz abmelden - trotzdem vollen Versicherungsbetrag zahlen?
Putzhilfe anmelden
Mitarbeiterin übt trotz Krankschreibung Nebentätigkeit aus
Einstellen eines Rentners - Was ist zu beachten ?
Provisionsvorschuß zurückzahlen - wegen Kündigung
ALG II Bezug und Nebenverdienst

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.722 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.02.2017
Danke an RA Krüger für die Info und Hilfe !

   | Stand: 22.02.2017
Kein langatmiges "Provisionsgespräch", sondern gute Informationen und hilfreiche Tipps zu Rechtsfragen!

   | Stand: 21.02.2017
Vielen Dank für das Gespräch ich empfand es als sehr informativ und es hat mir in jedem Fall weiter geholfen. Mit freundlichen Grüßen Harald Weiss

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-873
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 007-874
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Handelsvertreterrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Handelsvertreterrecht | Angestellte | Arbeitgeber | Arbeitnehmer | Arbeitsgericht | Erlösauskehr | Handelsvertretervertrag | Partnerverträge | Provision | Provisionsvereinbarung | Vertretervertrag | Vertriebsrecht | Vertriebsvertrag

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-873
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 007-874
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Handelsvertreterrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen