Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Pflicht Arbeitgeber

Stand: 20.03.2014

Mit dem Abschluss eines Arbeitsvertrages entstehen für den Arbeitgeber zahlreiche Pflichten. Zum einen hat er den Arbeitsplatz zur Verfügung zu stellen und den vereinbarten Lohn zu zahlen. Der Mitarbeiter ist bei der Krankenkasse zur Renten-, Kranken- und Arbeitslosenversicherung anzumelden, die Beiträge sind regelmäßig zu zahlen. Auch hat eine Meldung zur Berufsgenossenschaft zu erfolgen. Die Bestimmungen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes sind von ihm zu beachten.Der Arbeitgeber muss dem Arbeitnehmer bei unverschuldeter Arbeitsunfähigkeit wegen Krankheit bis zu sechs Wochen lang Entgeltfortzahlung leisten, bezahlten Erholungsurlaub gewähren, für Arbeitszeit, die wegen eines gesetzlichen Feiertages ausfällt, Arbeitsentgelt fortzahlen, bei persönlicher Arbeitsverhinderung für eine verhältnismäßig nicht erhebliche Zeit das Arbeitsentgelt weiterzahlen (Hochzeit, schwere Erkrankung eines nahen Angehörigen, Todesfall, gerichtliche Termine usw.).

Durch das Gesetz über den Nachweis der für ein Arbeitsverhältnis geltenden wesentlichen Bedingungen wird der Arbeitgeber verpflichtet, dem Arbeitnehmer spätestens einen Monat nach Beginn des Arbeitsverhältnisses eine Niederschrift über die wesentlichen Arbeitsbedingungen auszuhändigen. Weiterhin hat der Arbeitgeber Fürsorge- und Schutzpflichten gegenüber den einzelnen Arbeitnehmern, wozu unter anderem eine ordentliche Lohnabrechnung gehört. Der Arbeitgeber hat die Pflicht der Gleichbehandlung der Arbeitnehmer sowie eine Beschäftigungspflicht. Ferner muss der Arbeitgeber Maßnahmen zum Arbeitsschutz treffen, die die Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter erhalten und verbessern. Je nach Gefahren für Sicherheit und Gesundheit haben die Beschäftigten ein Recht auf regelmäßige arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen während der Arbeitszeit. Es sei denn, die Beurteilung der Arbeitsbedingungen und getroffenen Schutzmaßnahmen ergeben, dass mit keinen Gesundheitsschäden zu rechnen ist.

Bei Fragen zu diesen Themen können Ihnen die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline weiterhelfen.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Pflicht Arbeitgeber
Widerspruch gegen Bewilligungsbescheid
Unterhaltspflicht für 30-jähriges Kind?
Ist ein Übergangsgeld abzusetzen?
Kindergeld im Ausland
Darf der Arbeitgeber den Ausgleich der Überstunden zeittechnisch bestimmen?
Müssen ALG II Bezieher Meister BaföG in vollem Umfang beantragen?
Problematik der Einkünfte im Rahmen des Hartz IV Bezugs

Interessante Beiträge zu Pflicht Arbeitgeber
Arbeitgeber kann den Hund am Arbeitsplatz verbieten.
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.484 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-692
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Tarifrecht | Arbeitgeber Pflichten | Arbeitgebergesetz | Arbeitgeberrecht | Arbeitgeberregress | Arbeitgebersparzulage | Arbeitsanweisung | Arbeitsgesetz | Arbeitsgesetzbuch | Arbeitsrechtsgesetz | Bundesarbeitsgesetz | Direktionsrecht | Fürsorgepflicht | geschäftsführender Gesellschafter | Sozialversicherungsbeiträge | Vertrauensverhältnis | Weisungsbefugnis | Weisungsberechtigter | Weisungsrecht | Arbeitgeberdarlehen

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-692
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen