Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Mitbestimmung

Stand: 10.09.2012

Mitbestimmung bezeichnet die Gewährung von Entscheidungsbefugnissen für diejenigen, die zwar von den Ergebnissen der Entscheidungen betroffen sind, aufgrund formaler Rechts- oder Besitzverhältnisse aber zunächst keinen Einfluss auf den Entscheidungsprozess haben. Häufig bezieht sich Mitbestimmung auf die Einflussmöglichkeiten von Arbeitnehmern auf (im weitesten Sinne) wirtschaftliche Entscheidungen des Arbeitgebers.
 
Gegenstand der unternehmerischen Mitbestimmung sind alle unternehmerischen Entscheidungen. Hier stehen die Partizipationsrechte des Faktors Arbeit im Vordergrund. In Deutschland unterliegen Unternehmen grundsätzlich der unternehmerischen Mitbestimmung, wenn sie als Juristische Person geführt werden und mehr als 500 Mitarbeiter beschäftigen. Hier greifen die Mitbestimmungsregelungen des Betriebsverfassungsgesetz. Werden mehr als 2000 Mitarbeiter beschäftigt, gelten weiterreichende Mitbestimmungsregelungen des Mitbestimmungsgesetz (MitBestG).
 
Die gravierensten Mitbestimmungsregelungen sind im Montan-Mitbestimmungsgesetz (MontanMitbestG) enthalten. Es gilt für Montanbetrieb (Bergbau, Eisen, Stahl) die mehr als 1000 Mitarbeiter beschäftigen.
 
In Unternehmen mit einer Belegschaft von fünf oder mehr Angestellten werden den Arbeitnehmern durch das Betriebsverfassungsgesetz bestimmte Mitbestimmungsrechte garantiert. Diese beziehen sich vor allem auf personelle und geschäftliche Belange des Betriebs. Abhängig von der jeweiligen Angelegenheit kann so beispielsweise ein Mitentscheidungsrecht, ein Informationsrecht oder nur ein Recht auf Anhörung bestehen. Die Mitbestimmungsrechte werden vom Betriebsrat ausgeübt. Dieser wird von den Angestellten des Unternehmens gewählt. So ist etwa in Betrieben mit Betriebsrat vor dem Ausspruch einer Kündigung der Betriebsrat anzuhören, § 102 BetrVG (Betriebsverfassungsgesetz).
 
Konkrete Fragen zu Ihrem Einzellfalls hinsichtlich des Mitbestimmungsrechts beantworten Ihnen unsere Experten aus dem Arbeits- bzw. Gesellschaftsrecht.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Mitbestimmung
Verfassung und Verfassungsänderungen
Mindestmiete unter eigentlichen Grenze üblicher Miete?
Heizkosten nicht nach tatsächlichem Verbrauch berechnet
Änderung des Verteilungsschlüssel für Instandhaltungskosten in einer Eigentümerversammlung
Finanzielle Probleme eines gemeinnützigen Vereins - In welchem Umfang haftet der ehrenamtliche Vorstand?
Kostentragungspflicht der Reparatur- und Wartungskosten
Verbindlichkeit der Beschlüsse einer Hausverwaltung

Interessante Beiträge zu Mitbestimmung
Fußballfan im Arbeitsalltag
Streikaufruf per Firmen-Intranet erlaubt?
Kein Streikaufruf über E-Mail-Konto der Firma
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.485 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-051
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 007-052
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Gesellschaftsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Gesellschaftsrecht | Insolvenzrecht | Anhörung | Betriebsrat | Betriebsratsanhörung | Bundespersonalvertretungsgesetz | Freistellung Personalrat | Mitarbeitergespräch | Mitwirkung | Personalakte | Sozialräume | Streik | Streikgeld | Streikrecht | Urabstimmung | Warnstreik

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-051
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 007-052
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Gesellschaftsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen