Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Mindestarbeitszeit

Stand: 26.07.2010
Die Mindestarbeitszeit, das heißt, die Zeit, die der Arbeitnehmer mindestens täglich, wöchentlich oder monatlich arbeiten muss, muss vertraglich festgelegt werden. Gesetzlich festgelegt ist dagegen im Arbeitszeitgesetz nur die Höchstgrenze , die maximal an Arbeitszeit aufgewandt werden darf. Das Minimum ist zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer einzeln auszuhandeln. Häufig sind die Verträge derart ausgestaltet, dass die Mindestarbeitszeit festgelegt ist und darüber hinausgehende Arbeit auf Abruf vereinbart wird. Nach dem Teizeit- und Befristungsgesetz gilt bei Arbeit auf Abruf eine wöchentliche Arbeitszeit von zehn Stunden als vereinbart, wenn die Dauer der wöchenlichen Mindestarbeitszeit nicht vertraglich festgelegt ist. Daraus folgt aber, dass die vertraglichen Gestaltungsspielräume in diesem Bereich sehr groß sind.

Weitere Informationen und weiterführende rechtliche Hinweise geben Ihnen die auf das Arbeitsrecht spezialisierten Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline gerne telefonisch oder per E-Mail!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Mindestarbeitszeit
Legale Überführung einer Arbeitskraft aus Thailand
Gültigkeitsdatum von fristgemäßer Kündigung
Arbeitsvertrag - unterschreiben und absagen?
Darf der Arbeitgeber den Ausgleich der Überstunden zeittechnisch bestimmen?

Interessante Beiträge zu Mindestarbeitszeit
Schnupperzeiten sind in arbeitsrechtliche Befristungshöchstdauer einzurechnen
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.815 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 21.03.2017
Toll, dass es Sie gibt!!

   | Stand: 20.03.2017
Alles top! Habe zweimal angerufen, weil das Gespräch unterbrochen wurde. Beide Anwälte sagten das gleiche. Sehr professionell.

   | Stand: 19.03.2017
Freundlich, kompetent und ergebnisorientiert

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-011
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Tarifrecht | Absenzen | angeordnete Überstunden | Arbeitsantritt | Arbeitsaufnahme | Arbeitszeitverordnung | Gleitzeit | Höchstarbeitszeit | Mehrarbeit | Mehrarbeitszeit | Pünktlichkeit | Sollarbeitszeit | Wechselschicht | Fehltage

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-011
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen