Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Mediengestalter

Stand: 01.04.2014

Den Beruf des Mediengestalters gibt es in zwei Gestaltungsformen. Zum einen gibt es den/die Mediengestalter/in Bild und Ton und zum anderen den/die Mediengestalter/in Digital- und Print. Beides sind anerkannte Ausbildungsberufe nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Während der in der Regel dreijährigen Ausbildung unterliegen die Auszubildenden zum/zur Mediengestalter/in somit den Regelungen des Berufsbildungsgesetzes mit seinen besonderen Schutzvorschriften.

Zum Beispiel besteht für Ausbildungsverhältnisse ein besonderer Kündigungsschutz. Weitere Rechtsgebiete, die bei der Berufsausübung eines Mediengestalters von Bedeutung sein können, sind vor allem das Urheber-, Presse- und Wettbewerbsrecht.

Die rechtlichen Probleme, die sich im Zusammenhang mit der Ausbildung und dem Beruf des Mediengestalters / der Mediengestalterin ergeben können, sind daher vielfältig und berühren die unterschiedlichsten Rechtsgebiete. Fragen dazu beantworten Ihnen gerne die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline telefonisch oder per E-Mail.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Mediengestalter
Gehaltstücken der innerbetrieblichen Bewerbung
Verschwiegene Preiserhöhung - arglistige Täuschung?
Erschließungskosten - Amt verlangt Zahlung
Kann der Nachbar einen Baustopp herbeiführen?
Stellenausschreibung der Stadt - Welche Eignungskriterien sind relevant?

Interessante Beiträge zu Mediengestalter
Kranke Krankenschwester: Nachtdienstuntauglich heißt nicht arbeitsunfähig
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.240 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

   | Stand: 20.09.2016
Alles Gut gelaufen! Gerner wieder !

   | Stand: 19.09.2016
Frau RA`in Leineweber hat meine Fragestellung kompetent und umfassend beantwortet.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-767
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 006-768
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Tarifrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Tarifrecht | Approbation | Arzthelferin | Bauzeichner | Berufsrecht | Bürokauffrau | Dachdecker | Friseur | Gärtner | Hausmeistervertrag | Maurer | Tischler | Krankenschwester

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-767
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 006-768
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Tarifrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen