Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Lohneinbehalt

Stand: 24.11.2014

Der Einbehalt eines Teils oder gar des gesamten Lohnes durch den Arbeitgeber ist in der Regel nicht ohne weiteres möglich.

Hierbei sind zunächst zwei grundlegende Fallkonstellationen voneinander zu unterscheiden, nämlich der Einbehalt wegen unentschuldigten Fehlens des Arbeitnehmers sowie der Aufrechnung des Arbeitgebers mit Gegenforderungen. Rechtlich problematisch sind vor allem die Fälle der Aufrechnung durch den Arbeitgeber, da hierfür einerseits unter Beachtung der betrieblichen Haftungsverteilung überhaupt ein berechtigter Gegenanspruch bestehen muss, und zum anderen die Aufrechnung gem. § 394 BGB nur bis zum jeweiligen Pfändungsfreibetrag zulässig ist.
Anders verhält es sich, wenn der Arbeitnehmer unentschuldigt der Arbeit fern bleibt, in diesem Fall darf der Arbeitgeber den auf die Fehlzeiten entfallenden Lohn einbehalten. Denn der Arbeitgeber ist nicht verpflichtet, den Arbeitnehmer für Stunden zu bezahlen, in denen dieser seine Arbeitskraft nicht zur Verfügung stellt. Eine Besonderheit bilden in diesem Zusammenhang noch jene Fälle, in denen sich der Arbeitnehmer mit der Vorlage der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung in Verzug befindet. Dieses berechtigt den Arbeitgeber zwar bis zur Vorlage der Arbeitsbescheinigung den entsprechenden Lohn einzubehalten, diesen muss er jedoch nachträglich auszahlen, sobald ihm die Krankheit lückenlos nachgewiesen wird.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Lohneinbehalt
Lohn erst nach Rückgabe von Arbeitskleidung?
Kauf eines Gebrauchtwagens - Kilometerstand entspricht nicht dem Kaufvertrag
Ist die Nebenkostenabrechnung rechtmäßig?
Zulässigkeit von Einzelpositionen bei der Nebenkostenabrechnung
Verhalten bei Modernisierungsmaßnahmen
Nachweispflicht des Vermieters im Rahmen der Nebenkostenabrechnung
Recht des Vermieters auf eine fristlose Kündigung

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.248 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 27.09.2016
Es ist für Fragen eine gute Alternative zu einem persönlichen Anwaltsbesuch.

   | Stand: 27.09.2016
Hallo, sehr präzise, punktgenaue und frdl. Beratung. Wusste sofort nach diesem Gespräch was zu tun ist. Das Gespräch wird nicht unnötig in die Länge gezogen, wie bei anderen Hotlinen. Jederzeit gerne wieder und vielen Dank...mfG.

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-596
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Tarifrecht | Ausgleichsabgabe | Auslagenersatz | Gehaltsabgaben | Gehaltspfändung | Gehaltsrückforderung | Gehaltsvergleich | Leistungsprämie | Lohnabtretung | Lohnausfallprinzip | Lohnausstand | Lohnrückstand | Lohnverzug | Lohnvorschuss | Sozialversicherung | Umlage | Zurückbehaltungsrecht | Verdienstausfall | Lohnpfändungstabelle

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-596
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen