Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Leistungsnachweis

Stand: 01.04.2014

Leistungsnachweise müssen insbesondere im Schul- und Hochschulrecht erbracht werden.

Sie sind im Regelfall zum Beispiel für den Nachweis der Versetzung oder für die Meldung zur Abschlussprüfung erforderlich.

In den Prüfungen selbst sind Leistungsnachweise unterschiedlicher Art (z.B. Klausuren, mündliche Vorträge, praktische Arbeiten) zu erbringen.

Die einzelnen Leistungsnachweise werden benotet. Sie sind durch Widerspruch und Klage juristisch nur eingeschränkt überprüfbar, wenn der Beurteilte mit dem Ergebnis nicht einverstanden ist.

Auch für den Empfang bestimmter Sozialleistungen (z.B. BAföG) müssen Leistungsnachweise vorgelegt werden.

Im Arbeitsrecht fordern verschiedene Arbeitgeber Leistungsnachweise von Bewerbern, mit denen diese ihr Leistungsvermögen dokumentieren. Diese Vorgänge sind im allgemeinen juristisch nur schwer überprüfbar, da dem Arbeitgeber ein Ermessen und Beurteilungsspielraum hinsichtlich der anzufordernden Leistungsnachweise verbleibt.

Sollten Sie beispielsweise eine Nachprüfung der Ergebnisse Ihrer Leistungen anstreben, aber auch bei sonstigen Fragen zum Themenkreis Leistungsnachweis, beraten Sie unsere Kooperationsanwältinnen und -anwälte gerne telefonisch oder per E-Mail.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Leistungsnachweis
Gültigkeitsdatum von fristgemäßer Kündigung
Kündigung vorzeitig vorlegen
Arbeitsvertrag - unterschreiben und absagen?
Arbeitsvertrag vor Antritt kündigen - Klausel droht mit Vertragsstrafe
Kann gewährter Urlaub einfach wieder gestrichen werden ?
Einzuhaltende Kündigungsfrist beim Arbeitsverhältnis
Kann der Mitarbeiter über die Festsetzung seiner Urlaubstage bestimmen?

Interessante Beiträge zu Leistungsnachweis
Wann haftet der Arbeitnehmer bei der Arbeit?
Anspruch des Arbeitsnehmers auf Arbeitszeugnis
Entschädigung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
Beweisverwertungsverbot bei unerlaubter Spindkontrolle
Wenn die Höhe des jährlichen Urlaubsgeldes erheblich schwankt
Nachhilfe-Lehrer als freie Mitarbeiter
Entgeltfortzahlung bei selbstverschuldeter Arbeitsunfähigkeit
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.829 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 24.03.2017
kompetente Auskunft, alle Fragen wurden geklärt, sehr freundlich

   | Stand: 23.03.2017
Ruhige klare Antworten des RA Böckhaus, so wurde die erste Aufregung genommen. Vielen Dank

   | Stand: 22.03.2017
Beratung war kompetent und genau. Danke!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-528
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 006-529
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Öffentliches Recht | Abschlusszeugnissverlust | Arbeitgeber | Arbeitnehmer | Arbeitsbescheinigung | Arbeitszeugnis | dienstliche Beurteilung | Nachweispflicht | Stets einwandfrei | Zeugnis Probezeit | Zwischenzeugnis | Leistungseinschätzung | qualifiziertes Zeugnis

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-528
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 006-529
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen