×
Deutsche Anwaltshotline
kostenlose Rechtsberatung
Zur App
Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Kurzfristige Dienstplanänderung

Stand: 20.05.2016

Kurzfristige Dienstplanänderungen – was ist erlaubt

Viele Arbeitnehmer müssen ihre Freizeit gut planen, da Familie und andere
Verpflichtungen Zeitfresser sind. Es kann schon mal vorkommen, dass der Chef auf der
Arbeit den Dienstplan ändern will – statt morgen in der Spätschicht, soll man nun die
Frühschicht antreten. Dürfen Chefs das so kurzfristig abändern?
Grundsätzlich gilt, dass Arbeitgeber Rücksicht auf das Privatleben der Angestellten
nehmen müssen. Somit dürfen Dienstpläne ohne ein unvorhergesehenes Ereignis oder
ohne eine 4-tägige Vorlaufs-Frist nicht geändert werden. – (Arbeitsgericht Berlin Az. 28CA
10243/12). Für einen Dienstplan, der „unter Vorbehalt“ aufgestellt wird, gilt die oben
genannte Regelung somit genauso. Falls aber eine akute Notlage eintritt (z. B. eine
Krankmeldung eines Mitarbeiters), können Änderungen vorgenommen werden. Dabei
muss der Chef aber der Fürsorgepflicht seiner Mitarbeiter nachkommen.

Anordnung von spontanen Überstunden

Ist ein Arbeitnehmer verpflichtet, plötzlich angekündigte Überstunden auch wirklich
abzuarbeiten?
Nur bei echten Notfällen müssen Arbeitnehmer plötzliche Mehrarbeit auch ableisten. Etwa
wenn ein Projekt dringend fertig werden muss oder ein Kollege krank geworden ist.
Ansonsten orientiert man sich nach der gesetzlichen Vorwarnfrist für Teilzeitarbeiter, die
vier Tage beträgt. Diese gilt selbst dann, wenn im Arbeitsvertrag die generelle
Verpflichtung für Überstunden festgelegt ist.

Heimschicken von Mitarbeitern

Nur wenn eine betriebliche Notwendigkeit vorliegt, dürfen Arbeiter nach Antritt nach Hause
geschickt werden. Falls eine spezielle Maschine kaputt gegangen ist, die der Arbeitnehmer
für die Tätigkeit braucht, kann er nach Hause geschickt werden. Allerdings erhält er in der
Regel seine Vergütung trotzdem. Eine Ausnahmesituation, in der Arbeitnehmer keine
Vergütung erhalten würden: Wenn die Existenz des Betriebes auf dem Spiel steht.



SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.943 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 21.07.2017
sehr freundlicher Rechtsanwalt, der mir durch klare Formulierungen eine große Klarheit gegeben hat und auch durch meine Bitte, mir diese nochmal zu wiederholen nicht genervt reagiert hat. Vielen Dank!

   | Stand: 19.07.2017
Vielen Dank an Herrn Rauhut für die äußerst aufschlußreiche Auskunft! Es ist grundsätzliche Klarheit im Vorgehen für uns bei dem sehr sachlichen und freudlichen Gespräch entstanden!

   | Stand: 19.07.2017
TOLL ERKÄRT SO DAS MAN ES VERSTANDEN HAT. SEHR HIFREICH. WÜRDE MICH ZU JEDER ZEIT WIEDER AN SIE WENDEN.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-816
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Tarifrecht | Absenzen | Arbeitgeber | Arbeitnehmer | Arbeitsschutzgesetz | Arbeitsvertrag | Arbeitszeitkonten | Bundesurlaubsgesetz | Dienstplan | Geschäftsführervertrag | Konkurrenzklausel | Krankheit | Mehrarbeit

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-816
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen