Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Kündigungsschutzprozess

Stand: 24.07.2014

Im Kündigungsschutzprozess geht es um die Feststellung, dass ein Arbeitsverhältnis nicht durch eine vorangegangene Kündigung aufgelöst wurde und es somit über den Kündigungstermin hinaus ungekündigt fortbesteht.

Der allgemeine Kündigungsschutz gilt allerdings nur für Betriebe mit in der Regel mehr als zehn Mitarbeitern (§ 23 Kündigungsschutzgesetz). Mitarbeiter in Kleinbetrieben haben - das wird oft übersehen - keinen allgemeinen Kündigungsschutz, aber ggf. Sonderkündigungsschutz als Schwerbehinderte oder Schwangere. Die Kündigung in Kleinbetrieben bedarf daher keiner Begründung. Vom Arbeitsgericht wird bei Geltung des allgemeinen Kündigungsschutzes geprüft, ob die Kündigung sozial gerechtfertigt ist oder nicht. Sozial gerechtfertigt ist eine Kündigung nur, wenn sie aufgrund dringender betrieblicher, verhaltensbedingter oder personenbedingter Erfordernisse ausgesprochen wurde. Voraussetzung für eine Kündigungsschutzklage ist die Anwendbarkeit des Kündigungsschutzgesetzes. Dabei kommt es neben der Anzahl der Mitarbeiter insbesondere auf die Dauer der Betriebszugehörigkeit (mindestens 6 Monate) im Unternehmen an.

Informieren Sie sich rechtzeitig, wenn Sie eine Kündigung erhalten haben, aber auch wenn Sie eine solche aussprechen möchten. Es geht um die rechtzeitige Wahrung Ihrer Rechte und darum, Fehler schon im Vorfeld zu vermeiden. Unsere arbeitsrechtlich erfahrenen Anwälte beraten Sie rechtssicher!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Kündigungsschutzprozess
Unterlagen für die Hochzeit in Las Vegas
Familienname der Tochter bei deutsch-amerikanischer Staatsbürgerschaft
Standesamtlich in London heiraten
Hohe Anwaltskosten - was tun?
Pflicht zum Fällen oder Stutzen einer Seidenkiefer wegen Empfangsstörungen
Berücksichtigung von Baugrenzen zu Gunsten nicht unmittelbarer Nachbarn?
Anwendung der Deed Polls zu Zwecken der Namensänderung

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.484 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-363
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Familienrecht | Änderungsschutzklage | Anwalt Arbeitsrecht | Arbeitsgericht | Arbeitsgerichtsbarkeit | Arbeitsrechtsberatung | Bundeszentralregistergesetz | Fürsorgestelle | Gütetermin | Güteverhandlung | Kündigungsklage | Kündigungsschutzklage | Lohnklage | Rechtsanwälte Arbeitsrecht | Schlichtungsstelle

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-363
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen