Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Krankheit im Urlaub

Stand: 06.08.2014

Wird ein Arbeitnehmer während seines Urlaubes krank, werden die durch ein ärztliches Attest nachgewiesenen Tage der Arbeitsunfähigkeit auf den Urlaub nicht angerechnet.

Bei einer Erkrankung im Urlaub ist zu unterscheiden zwischen den Anzeigepflichten des Arbeitnehmers und seinen Nachweispflichten. Im Urlaub müssen Sie Ihrem Arbeitgeber ebenfalls die Erkrankung und die voraussichtliche Dauer anzeigen und zwar "in der schnellstmöglichen Art der Übermittlung" (§ 5 Abs. 2 Entgeltfortzahlungsgesetz). Er kann dann zwar seinen Urlaub nicht einfach eigenmächtig um die Anzahl der Krankheitstage verlängern, hat jedoch Anspruch auf eine sogenannte Urlaubsneubewilligung. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemberg hat entgegen einer bis dahin geltenden anderweitigen deutschen Regelung entschieden, dass langfristig erkrankte Arbeitnehmer einen Anspruch auf finanzielle Abgeltung ihrer Urlaubsansprüche für einen Zeitraum von 15 Monaten nach Ablauf des Urlaubsjahres haben.

Bei weiterem Informationsbedarf stehen Ihnen die Anwälte der Deutschen Anwaltshotline unter der Direktwahl 0900-1 875 000-12 mit kompetenten Rechtstipps zur Seite.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Krankheit im Urlaub
Ablehnung des Kurantrages anfechten
Geschäftsuntüchtigkeit bei Demenz?
Kündigung wegen Krankheitstagen
Unterbringung für Angehörige im Pflegeheim muss selber getragen werden - Vermögen dennoch frei verfügbar?
Anspruch auf Urlaubstage nach der Kündigung
Kann ein Hartz IV Empfänger privat versichert sein?
Bestehen Härtefallregelungen um den Verbleib kranker ALG 2 Bezieher in ihrer Wohnung zu garantieren?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.020 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 15.08.2017
Sehr freundliche Rechtsanwältin :)

   | Stand: 12.08.2017
Vielen Dank für die kompetente Beratung

   | Stand: 08.08.2017
sehr gutes informatives Gespräch. Hat mir weitergeholfen.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-168
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Familienrecht | Arbeitsbefreiung | Arbeitsfähigkeit | Arbeitsschutzrecht | Gesundheitsschutz | Krank im Frei | Krankengeld | Krankenkasse Kündigung | Krankenstand | Krankentage | Krankheit | Krankheitsbedingte Kündigung | Krankheitstage | Kur | Kurzerkrankungen | Mehrfacherkrankung | Pflegefall | Pflegezusatzversicherung | Vertrauensarzt

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-168
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen