×
Direkte Hilfe vom Anwalt
App downloaden
Kostenlose Beratung erhalten
Zur App
Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Halbtagsarbeit

Stand: 28.08.2013

Die Halbtagsarbeit ist die wohl am häufigsten vorkommende Form der Ausgestaltung der Teilzeittätigkeit. Hierunter versteht man eine Tätigkeit mit der Hälfte der betrieblichen Normalarbeitszeit.

Ein Arbeitnehmer, dessen Beschäftigungsverhältnis länger als 6 Monate andauert und in dessen Betrieb in der Regel mehr als 15 Arbeitnehmer beschäftigt sind, kann einen Anspruch auf Verringerung seiner Arbeitszeit geltend machen, § 8 Teilzeitundbefristungsgesetz.

Der Arbeitgeber hat der Verringerung der Arbeitszeit zuzustimmen und deren Verteilung nach den Wünschen des antragstellenden Mitarbeiters festzulegen, es sei denn, dass betriebliche Gründe entgegenstehen. Das Teilzeitverlangen kann u.a. dann abgelehnt werden, wenn durch die Umgestaltung der Arbeitszeit eine wesentliche Beeinträchtigung der Organisation, des Arbeitsablaufs oder der Sicherheit im Betrieb mit sich bringt. Grund für eine Ablehnung können auch die damit ggf. verbundenen hohen Kosten sein.

Weitere Ansprüche auf Teilzeittätigkeit findet man in § 15 BEEG, während der Elternzeit und in § 81 Abs. 5 SGB IX für behinderte Arbeitnehmer.

Bei Fragen zur Halbtagsarbeit wenden Sie sich vertrauensvoll an einen unserer Spezialisten.



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Halbtagsarbeit
Hinzuverdienst bei Versorgungsanspruch nach Zurruhesetzung
Was verdienen Fernsehdarsteller?
Abmahnung vom Arbeitgeber wegen Nebentätigkeit?
Einstellen eines Rentners - Was ist zu beachten ?
ALG II Bezug und Nebenverdienst
Müssen bei Minijobs Lohnfortzahlungen geleistet werden?
Maßgeblicher Zeitpunkt für den Beginn der Sperrzeit bei Eigenkündigung

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.937 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 19.07.2017
TOLL ERKÄRT SO DAS MAN ES VERSTANDEN HAT. SEHR HIFREICH. WÜRDE MICH ZU JEDER ZEIT WIEDER AN SIE WENDEN.

   | Stand: 18.07.2017
kurz, knapp, aber sehr verständlich

   | Stand: 17.07.2017
Danke, RA Uwe Piper, für die tolle Beratung!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-155
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Tarifrecht | Arbeitgeber | Aushilfe | Aushilfsjobs | Aushilfskräfte | Ferienarbeit | Haushaltshilfe | Hinzuverdienst | kurzfristige Beschäftigung | Putzfrau | Saisonbeschäftigung | Teilschicht | Aushilfsarbeitsverhältnis

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-155
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen