Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Gehaltsnachweis

Stand: 30.06.2014

Die Vergütung eines Arbeitnehmers ist nach der Leistung der Dienste zu entrichten. Ist die Vergütung nach Zeitabschnitten bemessen, so ist sie nach dem Ablauf der einzelnen Zeitabschnitte zu entrichten.

Üblicherweise beträgt die Abrechnungsperiode für Arbeitsverhältnisse einen Monat. Das entsprechende Arbeitsentgelt wird dann auf dem Gehaltsnachweis bzw. der Lohnabrechnung ausgewiesen. Trotz der festen Abrechnungsperiode kann es vorkommen, dass aus einer Vorperiode, also einem zurückliegenden Monat, ein Auszahlungsbetrag offen geblieben ist, weil dieser zum Auszahlungszeitpunkt noch nicht bekannt war. Diese Differenz zwischen dem eigentlichen Entgelt und dem neuen Entgelt wird als sog. Aufrolldifferenz bezeichnet. Dabei kann es sich um nachträglich beschlossene Gehaltszahlungen oder aber um verdiente Boni handeln, die erst später tatsächlich ermittelt werden können, weil beispielsweise Umsätze noch gebucht werden konnten. In der Praxis spielen Gehaltsnachweise beispielsweise eine Rolle als Nachweis für die Zahlungsbonität eines Mieters oder müssen auch bei bestimmten Anträgen (etwa auf Prozesskostenhilfe) beigebracht werden.
Steuerrechtlich nimmt der Arbeitgeber in der Regel den Lohnsteuerabzug direkt vor und führt ihn an das zuständige Finanzamt ab.

Die vorab abgeführte Lohnsteuer ist eine Vorauszahlung auf die Einkommensteuer, die der Steuerpflichtige wegen seiner Arbeitsvergütung abzuführen hat.



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Gehaltsnachweis
Vermieterin verrechnet Nerbenkosten mit der Kaution
Frist um Mietkaution zurückzuerhalten?
Wohnungsauszug - Kostenübernahme Haftgrund
Akkordarbeit - Vertragsgestaltung
Nach Einführung des Bürgerentlastungsgesetzes - Arbeitgeber kürzt den Bruttolohn
Recht auf Zurückbehaltung der Kaution
Beantragung eines Jugendzimmers bei der ARGE

Interessante Beiträge zu Gehaltsnachweis
Rückzahlung des Weihnachtsgeldes
Wenn die Höhe des jährlichen Urlaubsgeldes erheblich schwankt
Anspruch auf Weihnachtsgeld als freiwillige Leistung des Arbeitgebers
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.852 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 29.03.2017
Danke! Wenn man ein rechtliches Problem hat möchte man gerne sofort seine Chncen und Risiken kennen. Ich kenne keine anderen Anwalt bei dem das schneller geht eine erste Einschätzung zu bekommen! Danke Dass es Euch gibt!

   | Stand: 28.03.2017
RA Andreas Wegener ist ein kompetenter und freundlicher Anwalt - sehr empfehlenswert! Die Anwaltshotline ist ein guter Service, den ich schon häufig und gerne genutzt habe, um schnell und unkompliziert kompetente Antworten auf kinifflige Fragen zu bekommen.

   | Stand: 28.03.2017
ich finde diese Einrichtung sehr sehr hilfreich - gerade wenn man nicht so recht weiß, wohin man sich wenden kann Vielen Dank nochmals

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-472
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 004-473
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
0900-1 875 004-474
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Mietrecht | Steuerrecht | Arbeitgeber | Arbeitsentgelt | Bürgschaft Miete | Einbehalt | Lohnabrechnung | Mietausfallschaden | Mietausfallwagnis | Mietaval | Mietbürgschaft | Mieterselbstauskunft | Mietkaution | Mietsicherheit

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-472
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 004-473
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Mietrecht
 
0900-1 875 004-474
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen