Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Frauenquote

Stand: 23.02.2015

Unter Frauenqote ist eine insbesondere aus den 80er Jahren stammende Fördermaßnahme, um den Frauenanteil in Wirtschaft und anderen gesellschaftlichen Einrichtungen dienen sollte.

Dies sollte insbesondere dazu dienen, die Benachteiligung der Frau in der Vergangenheit auszugleichen. Hintergrund dieser Maßnahme ist die Annahme, dass Frauen nicht ihrem Anteil an der Bevölkerung entsprechend in die Gesellschaft integriert sind. Dies zeigt sich bei den erzielten Einkommen, bei politischen Ämtern und in wirtschaftlichen Positionen, bei der Beteiligung an Entscheidungsgremien Existiert in einem Gremium eine absolute Frauenquote, so führt das dazu, dass Frauen solange bevorzugt behandelt werden, bis die angestrebte Frauenquote erreicht ist. Allerdings ist diese Form der Regelung äußerst problematisch, da männliche Kandidaten diskriminiert werden. Dies ist im Lichte des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG)aus dem Jahr 2006 nunmehr gesetzlich geregelt und in dieser Weise so ohne Weiteres nicht mehr zulässig.

Bei konkreten Problemen stehen Ihnen die Anwälte der Deutschen Anwaltshotline gerne per Telefon und E-Mail zur Verfügung.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Frauenquote
Anmeldung eines Minijobs bei der Minijob-Zentrale trotz sehr geringer Stundenzahl
Rechte als Arbeitnehmer bei passiver Phase von Altersteilzeit
Klausel in Arbeitsvertrag rechtlich gültig?
Zu wenig Urlaubsgeld erhalten?
Kündigung eines Arbeitsvertrages und Rückzahlung Weihnachtsgratifikation
Einzuhaltende Kündigungsfrist beim Arbeitsverhältnis
Sind Sonn- und Feiertagszuschläge im Taxigewerbe verpflichtend?

Interessante Beiträge zu Frauenquote
Wirksamer Zugang einer Kündigung beim Arbeitnehmer
Wann haftet der Arbeitnehmer bei der Arbeit?
Entschädigung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
Arbeitgeber kann den Hund am Arbeitsplatz verbieten.
Arbeitgeber muss keinen Hund im Büro dulden
Anspruch auf Weihnachtsgeld als freiwillige Leistung des Arbeitgebers
Arbeitsrecht: Kündigungsschreiben unter Anwesenden im Original übergeben
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.510 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.12.2016
Mir wurde kurz, knapp und sehr verständlich weitergeholfen. Habe alles erfahren was ich wissen musste, um meinen Streit korrekt zu beenden. Sehr kompetente Hilfestellung. Vielen Dank!!!

   | Stand: 07.12.2016
Herr RA Leist hat einen scharfen, analytischen Verstand, den er akkurat zum Einsatz bringt. Seine Ausführungen sind deutlich und klar, ich konnte seine Hinweise sehr gut umsetzen. Prima. Vielen herzlichen Dank!

   | Stand: 07.12.2016
Frau von Poser kann ich in jeglicher Hinsicht weiter empfehlen.Tolle Arbeit immer erreichbar ...Perfekt.Vielen Dank!!!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-181
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Familienrecht | Arbeitnehmer | Beförderungsstopp | Beschäftigtenzahl | Betriebsausflug | Betriebsvereinbarung | Betriebszugehörigkeit | Diskriminierung | Einsicht Personalakte | Geheimhaltung | Gleichstellung | Gleichstellungsantrag | Interessenausgleich | Karenz | Karenzentschädigung | Karenztage | Kleidergeld | Personalabbau | Gleichbehandlung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-181
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen