×
Deutsche Anwaltshotline
kostenlose Rechtsberatung
Zur App
Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Entsendegesetz

Stand: 23.03.2015

Das Arbeitnehmer-Entsendegesetz (AEntG) legt in bestimmten Branchen Mindeststandards für Arbeitsbedingungen fest.

Es hat das AEntG vom 26.02.1996 abgelöst. Dieses zielte entscheidend darauf ab, zwingende Arbeitsbedingungen insbesondere für Arbeitnehmer des Baugewerbes festzulegen, die von im Ausland ansässigen Arbeitgebern nach Deutschland entsandt werden. Die zwingenden Arbeitsbedingungen müssen regelmäßig in einem nach § 5 Tarifvertragsgesetz (TVG) allgemeinverbindlichen oder durch Rechtsverordnung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales aufgrund des AEntG dazu erklärten Tarifvertrag festgelegt worden sein. Sie beziehen sich insbesondere auf Lohn- (Mindestlohn und Urlaubsansprüche, Arbeits- und Gesundheitsschutz und Bedingungen für die Überlassung von Arbeitskräften).

Zu allen Bereichen des Entsendegesetzes berät Sie ein zugelassener Rechtsanwalt der Deutschen Anwaltshotline meist in wenigen Minuten. Bei komplexeren Sachverhalten gibt er Ihnen wichtige Hinweise für das weitere Vorgehen in Ihrem speziellen Fall.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Entsendegesetz
Tarifrechtliche Klausel
Lange Kündigungsfrist im Arbeitsvertrag - früher kündigen?
Zu wenig Urlaubsgeld erhalten?
Arbeitslosengeld trotz Betriebsrente?
Auflösungsvertrag mit dem Arbeigeber aufgrund der Aussicht auf einen besseren Arbeitsplatz
Werden Arzttermine als Urlaubszeit gewertet?
Kann der Mitarbeiter über die Festsetzung seiner Urlaubstage bestimmen?

Interessante Beiträge zu Entsendegesetz
Anspruch des Arbeitsnehmers auf Arbeitszeugnis
Entschädigung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
Beweisverwertungsverbot bei unerlaubter Spindkontrolle
Wenn die Höhe des jährlichen Urlaubsgeldes erheblich schwankt
Hund am Arbeitsplatz muss nicht geduldet werden
Entgeltfortzahlung bei selbstverschuldeter Arbeitsunfähigkeit
Schnupperzeiten sind in arbeitsrechtliche Befristungshöchstdauer einzurechnen
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.944 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 21.07.2017
sehr freundlicher Rechtsanwalt, der mir durch klare Formulierungen eine große Klarheit gegeben hat und auch durch meine Bitte, mir diese nochmal zu wiederholen nicht genervt reagiert hat. Vielen Dank!

   | Stand: 19.07.2017
Vielen Dank an Herrn Rauhut für die äußerst aufschlußreiche Auskunft! Es ist grundsätzliche Klarheit im Vorgehen für uns bei dem sehr sachlichen und freudlichen Gespräch entstanden!

   | Stand: 19.07.2017
TOLL ERKÄRT SO DAS MAN ES VERSTANDEN HAT. SEHR HIFREICH. WÜRDE MICH ZU JEDER ZEIT WIEDER AN SIE WENDEN.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-630
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Familienrecht | Arbeitgeber | Entwicklervertrag | Gagenverträge | Geheimhaltungsvertrag | Jahresvertrag | Konkurrenzklausel | Konkurrenztätigkeit | Nachweisgesetz | Praktikantenverträge | Provisionsvereinbarung | Provisionsvertrag | Überleitungsvertrag | Übernahmevertrag | Unbefristeter Arbeitsvertrag | Vorstandsvertrag | Wettbewerbsverbot | Betriebliche Übung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-630
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen