Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Einzelarbeitsvertrag

Stand: 06.03.2012

Der Einzelarbeitsvertrag stellt einen privatrechtlichen, gegenseitigen Vertrag dar, durch den sich der Arbeitnehmer zur Leistung von Arbeit unter Leitung und nach Weisung des Arbeitgebers verpflichtet und der Arbeitgeber sich im Gegenzuge zur Zahlung der vereinbarten Vergütung. Die Begründung des Arbeitsverhältnisses erfolgt durch Abschluss des Einzelarbeitsvertrages zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Der Arbeitsvertrag ist ein Unterfall des Dienstvertrages im Sinne des § 611 Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB).
Der Arbeitsvertrag unterscheidet sich vom Dienstvertrag durch die persönliche Abhängigkeit des Arbeitnehmers und durch die Einbringung der Arbeitsleistung in eine fremdbestimmte Organisation und vom Werkvertrag dadurch, dass der Arbeitnehmer nicht für den Erfolg seiner Arbeit einstehen muss, da ihm für Art und Durchführung der Arbeit Weisungen erteilt werden. Parteien des Arbeitsvertrages sind auf der einen Seite der Arbeitnehmer und auf der anderen Seite der Arbeitgeber.

Für den Abschluss des Arbeitsvertrages besteht grundsätzlich Formfreiheit, d.h. Arbeitsverträge können grundsätzlich wirksam mündlich, schriftlich, ausdrücklich oder durch schlüssiges Verhalten abgeschlossen werden.

Allerdings hat der Arbeitnehmer nach §2 des Nachweisgesetzes einen Anspruch auf eine schriftliche Zusammenfassung der wesentlichen Arbeitsbedingungen.

Für den befristeten Arbeitsvertrag gilt eine Ausnahme von der Formfreiheit soweit, als die darin enthaltende Befristungsabrede der Schriftform gemäß § 14 Absatz 4 Teilzeitbefristungsgesetz (TzBfG) bedarf. Fragen zum Einzelarbeitsvertrag beantworten Ihnen unsere Kooperationsanwältinnen und -anwälte aus dem Arbeitsrecht. Halten Sie alle Dokumente, insbesondere wenn vorliegend Ihren Arbeitsvertrag, zum Gespräch bereit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Einzelarbeitsvertrag
Kündigung vorzeitig vorlegen
Arbeitsvertrag: Fragen zur Kündigung und zum Gehalt
Gehaltskürzung hinnehmen?
Arbeitslosengeld trotz Betriebsrente?
Auflösungsvertrag mit dem Arbeigeber aufgrund der Aussicht auf einen besseren Arbeitsplatz
Wie ist ein Kündigungsschreiben zu formulieren?
Sind Sonn- und Feiertagszuschläge im Taxigewerbe verpflichtend?

Interessante Beiträge zu Einzelarbeitsvertrag
Kranke Krankenschwester: Nachtdienstuntauglich heißt nicht arbeitsunfähig
Arbeitgeber muss keinen Hund im Büro dulden
Geheimsprache in Arbeitszeugnissen
Anspruch auf Weihnachtsgeld als freiwillige Leistung des Arbeitgebers
Böller-Scherz im Dixi-Klo rechtfertigt fristlose Kündigung
Arbeitsrecht: Kündigung wegen Straftatverdachts
Hund am Arbeitsplatz muss nicht geduldet werden
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.832 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 27.03.2017
Ich bin sehr zufrieden mit den Antworten . Ich kann diese hotline nur weiterempfählen.

   | Stand: 24.03.2017
Guten Tag, ich hatte mit RAin Kogan ein telefonat. Sie hat mir bestens weiter geholfen. Solche Informationen sind Gold wert...

   | Stand: 24.03.2017
kompetente Auskunft, alle Fragen wurden geklärt, sehr freundlich

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-557
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Familienrecht | Angestelltenvertrag | Anstellungsvertrag | Arbeitgeber | Arbeitnehmer | Arbeitsregelung | Arbeitsverhältnis | Arbeitsvertrag | Arbeitsvertragsrecht | Berufsausübung | Beschäftigungsverhältnis | Dienstplan | Dienstverhältnis | Einstellungsvertrag | Inhalt Arbeitsvertrag | kein Arbeitsvertrag | Vertragsgestaltung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-557
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen