Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Diensttelefon

Stand: 23.02.2015

Beamte können wegen übermäßiger Privatgespräche am Diensttelefon vom Dienst enthoben werden.

Ein Polizist, der umfangreiche Privatgespräche von seinem Diensttelefon führt, und hierdurch unter anderem durch die Anwahl von 0190-Nummern einen Schaden von 1250,- EUR verursacht, hat sich eines schweren Dienstvergehens schuldig gemacht (OVG Rheinland-Pfalz). Andererseits hatte ein Arbeitnehmer im Zeitraum von 2 Jahren 4000 private SMS versandt, obwohl ihm bei Aushändigung des Handys mitgeteilt worden war, dass eine private Nutzung nicht zulässig sei. In diesem Fall hat das Arbeitsgericht Freiburg entschieden, dass zwar eine Vertragsverletzung vorliegen würde, jedoch aufgrund der in diesem Fall langen Beschäftigungsdauer von 12 Jahren und der nachlässigen Kontrolle der Rechnungen durch den Arbeitgeber nur eine Abmahnung gerechtfertigt sei.

Bei Fragen zu diesem Thema helfen Ihnen die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline schnell und kompetent weiter.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Diensttelefon
Steuerrechtliche Geltendmachung eines Büros als Vermieter
Unterhaltsansprüche bestehen auch bei intakter Ehe
Unterhaltsberechnung mit Durchschnittslohn
Arbeitszimmer verschließen - Ehefrau zerstört Gegenstände
Arbeitgeber entzieht Firmenfahrzeug wegen Eigennutzung
Private Wohnräume als Arbeitsplatz nutzen
Geltendmachung von geleisteten Überstunden

Interessante Beiträge zu Diensttelefon
Umkleidezeit ist vergütungspflichtige Arbeitszeit
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.735 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.02.2017
Herr Heiko Hadjian, vielen Dank für die überaus kompetente Beratung und Hilfe. Nur zu empfehlen wenn es um Mietrecht geht. Werde bei Bedarf auch wieder drauf zurückgreifen.

   | Stand: 22.02.2017
Danke an RA Krüger für die Info und Hilfe !

   | Stand: 22.02.2017
Kein langatmiges "Provisionsgespräch", sondern gute Informationen und hilfreiche Tipps zu Rechtsfragen!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-157
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Tarifrecht | Arbeitskleidung | Arbeitsmittel | Arbeitsschutz | Arbeitsschutzbestimmungen | Arbeitssicherheit | Arbeitsunfall | Bekleidungsgeld | Diensthandy | Dienstwagen | Dienstwohnung | Firmenfahrzeug | Firmenwagen | Nichtraucherschutz | Schutzfristen

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-157
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen