Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

dienstliche Beurteilung

Stand: 19.10.2015

Unter "dienstlicher Beurteilung" versteht man die Einschätzung der Leistungen eines Beamten.

Eine solche Beurteilung erfolgt in der Regel in bestimmten Abständen (spätestens alle drei Jahre) oder aber aus besonderem Anlass. Die gesetzliche Grundlage dazu findet sich bei den Landesbeamten in einzelnen Landesgesetzen, bei den Bundesbeamten in der Bundeslaufbahnverordnung. Zudem wurden einzelne Richtlinien erlassen, so zum Beispiel für die Beurteilung von Lehrern. Beurteilt werden Eignung, Befähigung und fachliche Leistungen, die unter anderem im Rahmen einer Versetzung oder Beförderung zu berücksichtigen sind. Der Beamte erhält die Möglichkeit, sich zu der Beurteilung zu äußern. Beurteilung und Äußerung werden in die Personalakte aufgenommen. In die Personalakte kann der Beamte auf dessen Wunsch jederzeit Einsicht nehmen. Entsprechen die dienstlichen Beurteilungen nicht der Wahrheit, so hat der Beamte einen Anspruch auf Entfernung der Beurteilung aus der Personalakte und auf Neubeurteilung.

Bei Fragen stehen Ihnen unsere Anwälte aus dem Bereich Beamtenrecht per Telefon- oder E-Mail-Beratung gerne zur Verfügung.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu dienstliche Beurteilung
Rechte als Arbeitnehmer bei passiver Phase von Altersteilzeit
Ausbilden ohne Ausbilderschein?
Unberechtigte schlechte Beurteilung vom Arbeitgeber - was tun?
Publikation wissenschaftlicher Arbeit und mangelhaftes Arbeitszeugnis
Besteht ein betrieblicher Anlass der eine Kündigung rechtfertigt?
Sind Sonn- und Feiertagszuschläge im Taxigewerbe verpflichtend?
Kann der Mitarbeiter über die Festsetzung seiner Urlaubstage bestimmen?

Interessante Beiträge zu dienstliche Beurteilung
Was Sie über Arbeitszeugnisse wissen sollten
Beweisverwertungsverbot bei unerlaubter Spindkontrolle
Geheimsprache in Arbeitszeugnissen
Kein Streikaufruf über E-Mail-Konto der Firma
Arbeitsrecht: Kündigung wegen Straftatverdachts
Vorgesetzter lässt Arbeitszeitnachweise fälschen
Entgeltfortzahlung bei selbstverschuldeter Arbeitsunfähigkeit
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.495 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-143
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Familienrecht | Abschlusszeugnissverlust | Arbeitnehmer | Arbeitsbescheinigung | Arbeitszeugnis | Leistungsnachweis | Nachweispflicht | Personalakte | Stets einwandfrei | Zeugnis Probezeit | Zwischenzeugnis | Leistungseinschätzung | qualifiziertes Zeugnis

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-143
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen