Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Bildschirmrichtlinie

Stand: 12.05.2014

Die EU-Richtlinie 90/270/EWG von 1990, umgesetzt in nationales Recht 1996 in der Bildschirmarbeitsverordnung (BildscharbV) zur Beschaffenheit von Bildschirmarbeitsplätzen hat zum Ziel, Mindeststandards für die entsprechenden Arbeitsplätze zu etablieren, und somit einschlägige Gesundheitsbeeinträchtigungen der Arbeitnehmer möglichst zu verhindern.

Die Bildschirmrichtlinie stellt Anforderungen an die Hardware z.B. bezüglich Tastaturgestaltung, Monitorgröße. Die Software muss benutzerfreundlich und dem Kenntnisstand der Anwender anpassbar sein. Die Ausstattung der Büromöbel wie etwa der Arbeitsplatte und eines verstellbaren Stuhls wurde ebenfalls normiert. Weiterhin hat der Verordnungsgeber Regeln zum Arbeitsumfeld aufgestellt, wie des entstehenden Geräuschpegels, der Raumtemperaturen und der Beleuchtung. Den Arbeitnehmern müssen regelmäßige Pausen möglich sein; alternativ muss die Bildschirmtätigkeit durch andere Arbeiten unterbrochen werden. Die Einhaltung dieser Bestimmungen obliegt den Berufsgenossenschaften und den Gewerbeaufsichtsämtern.

Bei konkreten Frage zu der Einrichtung eines Bildschirmarbeitsplatzes helfen Ihnen die Anwälte der Deutschen Anwaltshotline aus dem Bereich Arbeitsrecht gerne weiter.



SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.950 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 25.07.2017
Frau RA Winkler hat meine Frage beantwortet. Ob mir die Antworten gefallen ist natürlich eine andere Sache, aber ich habe auch keinen Anwalt gesucht, der mir nach dem Mund redet, sondern sagt, was Sache ist. Und das ist geschehen. Das Telefonat wurde auch nicht in die Länge gezogen, so wie es leider oft der Fall ist.

   | Stand: 22.07.2017
Prima, weiter so!

   | Stand: 21.07.2017
sehr freundlicher Rechtsanwalt, der mir durch klare Formulierungen eine große Klarheit gegeben hat und auch durch meine Bitte, mir diese nochmal zu wiederholen nicht genervt reagiert hat. Vielen Dank!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-876
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Familienrecht | Arbeitnehmer | BildscharbV | Bildschirmarbeit | Bildschirmarbeitsplatz | Bildschirmarbeitsplatzverordnung | Bildschirmarbeitszeit | Bildschirmverordnung | Computerarbeitsplatz | Krankmeldung | Pausen | Recht | Telearbeit

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-876
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen