Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Bewerbungskosten

Stand: 28.04.2014

Bei Bewerbungskosten ist zu differenzieren, ob der Stellenbewerber einen Erstattungsanspruch gegenüber dem etwaigen Arbeitgeber geltend machen kann oder ob die Kosten bei der persönlichen Einkommensteuererklärung des Stellenbewerbers als Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit gem. § 19 EStG (Einkommenssteuergesetz) in Verbindung mit § 9 EStG abzugsfähig sind.

Die Kosten für aufgegebene Stellenanzeigen, Bewerbungsmappen, Lichtbilder, Kopien von Unterlagen, Gebühren zur Beglaubigung von Zeugnissen, Briefporto, polizeiliches Führungszeugnis, Bescheinigungen etc. sind steuerrechtlich Werbungskosten. Diese Kosten hat der Stellenbewerber selbst zu tragen und können daher steuermindernd geltend gemacht werden. Ferner kann ein Bewerber gem. § 44 SGB III Bewerbungskosten von der Bundesagentur für Arbeit erstattet bekommen. Hierzu muss der Bewerber nicht einmal zwingend arbeitslos, sondern lediglich arbeitssuchend gemeldet sein und vorher einen entsprechenden Antrag gestellt haben. Wird der Bewerber von einem potentiellen Arbeitgeber zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen, so hat er gegen diesen einen Anspruch auf Erstattung von angemessenen Fahrtkosten. Dieses gilt unabhängig vom Ausgang des Bewerbungsgespräches und folgt aus § 670 BGB.

Konkrete Fragen zu den Ihnen im einzelnen entstandenen Aufwendungen, bzw. deren steuerlichen Berücksichtigung, beantworten Ihnen gerne die Korrespondenzanwälte der Deutschen Anwaltshotline. Bitte halten Sie hierzu die Belege der Ihnen konkret entstandenen Aufwendungen zur Besprechung bereit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Bewerbungskosten
Gehaltstücken der innerbetrieblichen Bewerbung
Tochter erhält weder Bafög noch Unterhalt vom Vater
Anspruch auf Touristenvisum für kubanischen Bekannten
Kfz-Steuer trotz Schweizer Wohnort?
Geltendmachung von geleisteten Überstunden
Stellenausschreibung der Stadt - Welche Eignungskriterien sind relevant?
Werbungskosten als Mittel zur Absenkung des anzurechnenden Einkommens beim Kindesunterhalt

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.240 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

   | Stand: 20.09.2016
Alles Gut gelaufen! Gerner wieder !

   | Stand: 19.09.2016
Frau RA`in Leineweber hat meine Fragestellung kompetent und umfassend beantwortet.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-828
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 002-829
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Steuerrecht | Abwerbung | Angaben | Anwerbung | Ausschreibung | Bewerbungen | Bewerbungsunterlagen | interne Ausschreibung | Stellenausschreibung | Stellenbeschreibung | Vorstellungsgespräch | Vorstellungskosten | Lebenslauf

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-828
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 002-829
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen