Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Aushilfskräfte

Stand: 01.04.2014

Auch Aushilfskräfte werden im Rahmen eines Arbeitsvertrages tätig und unterliegen so dem Grunde nach wie alle übrigen Beschäftigten den Regelungen des Arbeits- und Sozialrechts.

In vielen Fällen werden Aushilfskräfte lediglich einen befristeten Arbeitsvertrag erhalten. Dieses ist nach den Vorschriften des Teilzeit- und Befristungsgesetzes, § 14 Abs. 1 TzBfG, zulässig, wenn z.B. der betriebliche Bedarf an der Arbeitsleistung nur vorübergehend besteht oder die Beschäftigung zur Vertretung eines anderen Arbeitnehmers erfolgt. Wichtig ist der Hinweis, dass ein befristetes Arbeitsverhältnis nur dann vorzeitig gekündigt werden kann, wenn dieses im Arbeitsvertrag selbst vereinbart oder in einem anwendbaren Tarifvertrag geregelt ist.

Übersteigt das Entgelt aus der Beschäftigung regelmäßig 450 EUR nicht oder ist die Beschäftigung innerhalb eines Kalenderjahres auf längstens 2 Monate oder 50 Arbeitstage nach ihrer Eigenart oder im Arbeitsvertrag begrenzt, handelt es sich um eine geringfügige Beschäftigung im Sinne des § 8 SGB IV mit der Konsequenz, dass der Arbeitnehmer keine Sozialabgaben und Steuern abführen muss. Dieses gilt nicht, wenn die geringfügige Beschäftigung berufsmäßig ausgeübt wird und ihr Entgelt 450 EUR im Monat übersteigt.

Weiteres hierzu erfahrenen Sie von den Rechtsanwälten der Deutschen Anwaltshotline! 


Passende Verträge zum Thema Aushilfskräfte finden Sie im Vertragscenter:

Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Aushilfskräfte
Anmeldung eines Minijobs bei der Minijob-Zentrale trotz sehr geringer Stundenzahl
Kündigungsschutz für schwerbehinderten Mann nach 10 Jahren Betriebszugehörigkeit
Hinzuverdienst bei Versorgungsanspruch nach Zurruhesetzung
Sozialabgaben bei zwei Jobs
ALG II Bezug und Nebenverdienst
Anspruch auf Selbständigkeit neben einer Festanstellung
Maßgeblicher Zeitpunkt für den Beginn der Sperrzeit bei Eigenkündigung

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.875 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 24.06.2017
Ich bin angenehm überrascht und würde jederzeit, künftig Hilfe dieser Art in Anspruch nehmen! Ich bedanke mich.

   | Stand: 24.06.2017
Sehr gute Beratung,kann ich nur empfehlen

   | Stand: 22.06.2017
Herzlichen Dank, Herr Rauhut. Ich besprach mit RA Rauhut die Handlungsmöglichkeiten im Familienrecht: Kindesentzug, Sorgerecht, Erziehungsrecht Adoption, Testament etc. und bin sehr gut informiert aund ausgesprochen zufrieden.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-030
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Tarifrecht | Arbeitnehmer | Aushilfe | Aushilfsjobs | Ferienarbeit | Halbtagsarbeit | Haushaltshilfe | Hinzuverdienst | kurzfristige Beschäftigung | Putzfrau | Saisonbeschäftigung | Teilschicht | Aushilfsarbeitsverhältnis

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-030
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen