Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Aushilfe

Stand: 26.06.2014

Ein Arbeitnehmer kann zur Aushilfe beschäftigt werden.

Dies kann unter anderem Auswirkungen auf eine vereinbarte Kündigungsfrist haben. Einzelvertraglich kann bei Aushilfsarbeitsverhältnissen, die nicht länger als drei Monate dauern, eine kürzere als die gesetzliche Mindestkündigungsfrist vereinbart werden (§ 622 Absatz 5 Nr. 1 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch). Ein Arbeitsvertrag muss nicht immer schriftlich geschlossen werden, auch eine mündliche Vereinbarung gilt als Vertrag - abgesehen von einem befristeten Vertrag, der immer schriftlich abzuschliessen ist. Generell ist die Schriftform zu empfehlen, da dies vor Streitigkeiten schützt. Auch im Fall einer Aushilfe sollte ein schriftlicher Arbeitsvertrag geschlossen werden. Dieser sollte am besten von einem Anwalt aufgesetzt werden. Was alles zu bedenken ist, wird Ihnen der Anwalt erläutern.

Bei weiteren Fragen helfen wir Ihnen gerne telefonisch oder per Email weiter. Kontaktieren Sie bitte die Anwälte der Deutschen Anwaltshotline aus dem Bereich Arbeitsrecht.


Passende Verträge zum Thema Aushilfe finden Sie im Vertragscenter:

Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Aushilfe
Anmeldung eines Minijobs bei der Minijob-Zentrale trotz sehr geringer Stundenzahl
Kündigungsschutz für schwerbehinderten Mann nach 10 Jahren Betriebszugehörigkeit
Hinzuverdienst bei Versorgungsanspruch nach Zurruhesetzung
Überstunden werden nach Kündigung nicht ausbezahlt
Was verdienen Fernsehdarsteller?
Einstellen eines Rentners - Was ist zu beachten ?
Maßgeblicher Zeitpunkt für den Beginn der Sperrzeit bei Eigenkündigung

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.486 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-023
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Tarifrecht | Arbeitnehmer | Aushilfsjobs | Aushilfskräfte | Ferienarbeit | Halbtagsarbeit | Haushaltshilfe | Hinzuverdienst | kurzfristige Beschäftigung | Putzfrau | Saisonbeschäftigung | Teilschicht | Aushilfsarbeitsverhältnis

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-023
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen