Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Arbeitszeitkonten

Stand: 19.02.2014

In Tarifverträgen und Betriebsvereinbarungen kann das Führen von Arbeitszeitkonten zur flexiblen Einteilung der Arbeitsleistung vorgesehen sein. Generell kann aber auch im Arbeitsvertrag das Führen eines Arbeitszeitkontos bestimmt werden, soweit nicht zwingende tarifvertragliche Regelungen entgegenstehen. Man unterscheidet bei Arbeitszeitkonten solche die auf das ganze Jahr bezogen sind oder aber nur auf einen Monat. Letztendlich beinhalten auch die Gleitzeitregelungen eine Art von Arbeitszeitkonto, in dem sie regelmäßig ein bestimmtes Kontingent von Plus- oder Minusstunden monatlich vorsehen.

Arbeitszeitkonten werden insbesondere bei solchen Arbeitnehmern geführt, die unregelmäßige Arbeitszeiten haben, wie z.B. bei Schicht- und Gleitzeitarbeitern.

Soweit eine Mindestwochenarbeitszeit tariflich zwingend vorgeschrieben ist, könnten Arbeitszeitkonten durch Arbeitsvertrag oder Betriebsvereinbarung dagegen verstoßen, soweit der betreffende Tarifvertrag nicht eine Öffnungsklausel enthält!

Bei Fragen zum Thema Arbeitszeitkonto stehen Ihnen unsere Anwälte gerne beratend zur Seite.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Arbeitszeitkonten
Auflösungsvertrag mit dem Arbeigeber aufgrund der Aussicht auf einen besseren Arbeitsplatz
Bindungswirkung bei Vereinbarungen des Arbeitsvertrages
Werden Arzttermine als Urlaubszeit gewertet?

Interessante Beiträge zu Arbeitszeitkonten
Vorgesetzter lässt Arbeitszeitnachweise fälschen
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.484 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-797
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Tarifrecht | Arbeitsteilzeit | Arbeitszeit Sonnabend | Arbeitszeitänderung | Arbeitszeiteinhaltung | Arbeitszeitnachweise | Arbeitszeitplan | Arbeitszeitüberschreitung | Arbeitszeitverkürzung | Arztbesuch | Arzttermin | Ausfallzeit | Dienstzeitverkürzung | Sonntagsarbeit | Zeitkonto | Stundenkonto

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-797
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen