Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Arbeitsverhältnis

Stand: 30.11.2015

Das Arbeitsverhältnis beruht stets auf einem Vertrag und regelt die gegenseitigen Rechte und Pflichten zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

Wesentlicher Inhalt des Arbeitsvertrages sind Festlegungen zu Beginn und Ende des Arbeitsverhältnisses, zu der zu verrichtenden Arbeit, zu Arbeitszeit, Arbeitsentgelt und Urlaub. Ein Arbeitsvertrag sollte aus Gründen der Beweissicherheit stets schriftlich abgeschlossen werden. Ein Arbeitsverhältnis kann jedoch auch durch die tatsächliche Aufnahme der Tätigkeit als faktisches Arbeitsverhältnis entstehen. Es gelten dann im Zweifel die gesetzlichen Regelungen. Zu zahlen ist in diesem Fall die für die jeweilige Tätigkeit sogenannte übliche Vergütung. Das Arbeitsverhältnis endet durch Fristablauf, Kündigung oder Aufhebungsvertrag.

Wenn Sie Fragen zu den Rechten und Pflichten haben, die sich aus einem Arbeitsverhältnis ergeben, stehen Ihnen die Experten der Deutschen Anwaltshotline für eine telefonische Beratung ebenso zur Verfügung wie für eine Online-Beratung per E-Mail.


Passende Verträge zum Thema Arbeitsverhältnis finden Sie im Vertragscenter:

Wie hilft der Telefon-Anwalt?

1. Fakten sammeln
Unsere erfahrenen Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen verschaffen sich zunächst einen Überblick über den Sachverhalt. Dazu werden Sie Ihnen möglicherweise folgende Fragen stellen:
  • Zwischen welchen Parteien besteht seit wann ein Arbeitsverhältnis?
  • Wie hoch ist das Entgelt und der Urlaubsanspruch?
  • Arbeitszeit und deren Lage?
  • Gilt ein Tarifvertrag?
  • Welche Kündigungsfrist gilt?
2. Tatbeständen zuordnen
Anhand des eben geklärten Sachverhalts werden die Telefonanwälte Ihr Anliegen einem Problemkreis zuordnen können. Dabei kommen die Berater unter anderem zu folgendem Ergebnis:

Der Telefonanwalt nennt Ihnen Ihre Rechte als Arbeitnehmer und Arbeitgeber.

3. Rechtspositionen ableiten
In dieser Phase des Gesprächs werden Ihre ganz individuellen Rechte bestimmt. Jetzt kann Ihnen der Telefonanwalt genau sagen, was Ihnen zusteht und auf was Sie bestehen können. Dabei treffen die Berater auch ganz konkrete Aussagen wie zum Beispiel:

Der Telefonanwalt sagt Ihnen welche Kündigungsfrist nach welcher Betriebszugehörigkeit besteht und wie hoch Ihr Urlaubsanspruch bzw. Ihr Urlaubsabgeltungsanspruch nach z.B. 9 Monaten Betriebszugehörigkeit ist.

4. Handlungsoptionen aufzeigen
Zum Abschluss des Gesprächs klärt der Telefonanwalt mit Ihnen, welche weiteren Schritte für Sie im konkreten Fall sinnvoll und notwendig sind. Mögliche Empfehlungen können sein:

Sie können auf Urlaubsabgeltung klagen, wenn der Arbeitgeber Ihnen den Resturlaub bei Ausscheiden nicht mehr gewährt hat.

Maßgebliche Urteile

Ist zwischen den Parteien ein Werkvertrag vereinbart worden, der allerdings nicht die Herstellung einer Sache oder eines Erfolgs, sondern eine bestimmte regelmäßige Tätigkeit zum Vertragsinhalt hat, so liegt nach Auffassung des Bundesarbeitsgerichts (BAG) ein Arbeitsverhältnis vor (Urt. v. 25.09.2013, Az. 10 AZR 282/12). Denn zwischen den Parteien besteht nach dem wahren Geschäftsinhalt ein Arbeitsverhältnis und kein Werkvertrag.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Arbeitsverhältnis
Abfindung und Urlaubsanspruch bei Aufhebungsvertrag
Kündigungsfrist im Arbeitsvertrag
Ein jährige Kündigungsfrist in Arbeitsvertrag - Möglichkeit zur Verkürzung
Arbeitsvertrag - unterschreiben und absagen?
Einseitige Vertragsänderung von Arbeitgeber - zulässig?
Kündigung eines Arbeitsvertrages und Rückzahlung Weihnachtsgratifikation
Nach Einführung des Bürgerentlastungsgesetzes - Arbeitgeber kürzt den Bruttolohn

Interessante Beiträge zu Arbeitsverhältnis
Nachhilfe-Lehrer als freie Mitarbeiter
Schmerzensgeld bei verbotener Videoüberwachung am Arbeitsplatz
Anspruch auf freiwillig gewährtes Weihnachtsgeld
Kein Streikaufruf über E-Mail-Konto der Firma
Arbeitsrecht: Kündigungsschreiben unter Anwesenden im Original übergeben
Vorgesetzter lässt Arbeitszeitnachweise fälschen
Anspruch auf ein qualifiziertes Arbeitszeugnis - kein Automatismus
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.828 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 24.03.2017
kompetente Auskunft, alle Fragen wurden geklärt, sehr freundlich

   | Stand: 23.03.2017
Ruhige klare Antworten des RA Böckhaus, so wurde die erste Aufregung genommen. Vielen Dank

   | Stand: 22.03.2017
Beratung war kompetent und genau. Danke!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-773
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Tarifrecht | Angestelltenvertrag | Anstellungsvertrag | Arbeitgeber | Arbeitnehmer | Arbeitsregelung | Arbeitsvertrag | Arbeitsvertragsrecht | Berufsausübung | Beschäftigungsverhältnis | Dienstplan | Dienstverhältnis | Einstellungsvertrag | Einzelarbeitsvertrag | Inhalt Arbeitsvertrag | kein Arbeitsvertrag | Vertragsgestaltung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-773
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen