Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Arbeitsbeschaffungsmaßnahme

Stand: 27.06.2014

Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen (auch als ABM bezeichnet) sollen arbeitslosen Arbeitnehmern zumindest vorübergehend eine Beschäftigungsmöglichkeit geben.

Die Bundesagentur für Arbeit fördert dabei vor allem Beschäftigungen, die im öffentlichen Interesse stehen und bedient sich zur Durchführung dieser Maßnahmen Kommunen, Vereinen, Wohlfahrtsverbänden etc. (sog. Trägern).Die Träger erhalten in der Regel pauschalisierte Zuschüsse zu Lohn- und Sachkosten von der Bundesagentur für Arbeit.

Die Förderungsdauer beträgt regelmäßig 12 Monate, in besonderen Fällen ist eine Förderung sogar bis zu 3 Jahren möglich. Die geförderten Beschäftigungen dürfen keine "normalen" Arbeitsplätze verdrängen, d. h. gäbe es keine ABM, gäbe es auch die Beschäftigung nicht. Die rechtlichen Grundlagen zu Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen sind in den Paragraphen 260 -271 SGB III geregelt.

Bei Fragen rund um das Thema Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen haben Sie die Möglichkeit, sich bei uns per E-Mail-Anfrage oder täglich von 8-24 Uhr telefonisch beraten zu lassen.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Arbeitsbeschaffungsmaßnahme
Verringerung der Erbschaft bei Hartz IV Bezug?
Jobcenter zahlt kein Studiengeld für irakische Studentinnen
Jobcenter fordert Fördermittel zurück
Verjährungsdauer bei Verleumdung
Verdacht des Diebstahls durch Abgabe von Messingschrott
Anspruch auf Verringerung der Arbeitszeit

Interessante Beiträge zu Arbeitsbeschaffungsmaßnahme
Vermögen im Nachtclub verprasst: Trotzdem Anspruch auf Hartz IV?
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.238 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

   | Stand: 20.09.2016
Alles Gut gelaufen! Gerner wieder !

   | Stand: 19.09.2016
Frau RA`in Leineweber hat meine Fragestellung kompetent und umfassend beantwortet.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-668
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 001-669
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Sozialrecht | Arbeitsvermittlung | Fördergelder | Fördermittel | Förderprogramm | Förderprogramme | Weiterbeschäftigung | Weiterbeschäftigungsanspruch | Wiedereinstellung | Wiedereinstellungsanspruch | Wiedereinstellungsklage | Hamburger Modell | Transfersozialplan

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-668
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
0900-1 875 001-669
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen