Durchwahl Arbeitsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Arbeitnehmerüberlassungsvertrag

Stand: 13.07.2012

Häufig hören wir, dass Arbeitnehmer, aber auch Arbeitgeber, Fragen zum Thema Leiharbeit haben. Der Gesetzgeber hat die Leiharbeit eingehend im Gesetz zur Regelung der gewerbsmäßigen Arbeitnehmerüberlassung (Arbeitnehmerüberlassungsgesetz - AÜG) geregelt.

Ein Arbeitsnehmerüberlassungsvertrag liegt demnach vor, wenn ein Arbeitnehmer von einem Arbeitgeber an einen anderen Arbeitgeber vorübergehend zur Verfügung gestellt wird und der Entleiher den Arbeitnehmer nach seinen betrieblichen Zielen in seinem Betrieb wie einen eigenen Arbeitnehmer einsetzt (BAG 13. 8. 08 ? 7 AZR 269/07). Das bedeutet, der Arbeitnehmer ist beim Verleiher angestellt und erbringt lediglich die Arbeitsleistung beim Entleiher. Die Vorschriften des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) sind einzuhalten.

Durch die Umsetzung der EU-Leiharbeitsrichtlinie sind zum 1.12.2011 neue Regelungen im Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) in Kraft getreten. Unter anderem wurde die Erlaubnispflicht ausgeweitet.Die Überlassung von Arbeitnehmern ist grundsätzlich erlaubnispflichtig. Mit dem 01.12.2011 wurde das AÜG geändert, so dass entgegen der früheren Praxis eine Erlaubnis nicht nur dann erforderlich ist, wenn die Überlassung gewerbsmäßig erfolgt, sondern auch, wenn diese im Rahmen der wirtschaftlichen Tätigkeit geschieht.

Zu beachten sind, abgesehen von den empfindlichen Sanktionen einer unerlaubten Arbeitnehmerüberlassung auch deren weitere Folgen. Ist etwa der Überlassungsvertrag unwirksam, weil dem Verleiher die Erlaubnis fehlt, so wird ab dem Zeitpunkt des Verleihens ein Arbeitsverhältnis zwischen dem Entleiher und dem Arbeitnehmer fingiert.

Bei Fragen rund um das Thema Leiharbeit und Arbeitnehmerüberlassung können viele schwierige Rechtsfragen auftauchen, die häufig nur nach eingehender Prüfung der Unterlagen durch einen erfahrenen Rechtsanwalt beantwortet werden können. Daher sollte Sie für eine telefonische Beratung den Arbeitsvertrag vorliegen haben.



SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.482 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 30.11.2016
Danke, sehr hilfreich!

   | Stand: 30.11.2016
Zu RA Karlheinz Dorsch: Verständliche Ausdrucksweise, eindeutige Aussagen, wertvolle Zusatzhinweise aus eigener Initiative des Anwalts. Insgesamt eine in jeder Hinsicht sehr gute, umsichtige Beratung.

   | Stand: 29.11.2016
Fachliche und klare Erklärung, Hilfe in richtigem Zeitpunkt wenn man braucht. Danke!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-647
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Familienrecht | Arbeitgeber | Arbeitnehmer | Arbeitnehmerüberlassung | Arbeitnehmerüberlassungsgesetz | Arbeitnehmerüberlassungsrecht | Arbeitnehmerübernahme | Arbeitsvertrag | Fremdarbeitskraft | Fremdgeschäftsführer | Leiharbeit | Überlassungsvertrag | Leiharbeiter

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-647
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Arbeitsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen